Flimmo.tv
Suchen in:
Aktuelles TV-Programm Sendungsarchiv

Projektinformationen

Der FLIMMO ist ein Projekt des Vereins Programmberatung für Eltern e.V. und bietet Eltern und Erziehenden konkrete Orientierungshilfe bei der Fernseherziehung ihrer Kinder.

Der Programmratgeber enthält Einzelbesprechungen kinderrelevanter Sendungen und Kurzbeiträge zu medienpädagogischen Themen. Besprochen wird nicht nur das Kinderprogramm, sondern auch solche Sendungen, die sich zwar an Erwachsene richten, aber bei Kindern zwischen drei und 13 Jahren ebenfalls beliebt sind. Bewertet wird, wie Kinder mit bestimmten Fernsehinhalten umgehen und welche Verarbeitungsprozesse je nach Alter zu erwarten sind. Der FLIMMO liefert aber keine TV-Kritik, sondern betrachtet die Programme aus der Perspektive der Kinder.

Der FLIMMO ist wissenschaftlich und pädagogisch fundiert. Um über die Sichtweisen von Kindern auf dem Laufenden zu bleiben, werden – zusätzlich zur Auswertung einschlägiger Publikationen – halbjährlich Drei- bis 13-Jährige zu ihrem Fernseherleben befragt.

Mit der Durchführung des Projekts FLIMMO wurde das JFF – Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis aus München betraut, das seine jahrzehntelange Forschungserfahrung im Bereich Kinder und Fernsehen einbringt.

Konzeptionelle Grundlagen der Programmberatung

Die konzeptionellen Grundlagen des Projekts FLIMMO: Von der Idee, zwischen Kinderwünschen und Elternsorgen zu moderieren, dem Ziel, Eltern und Erziehenden die Kinderperspektive auf das Fernsehen zu vermitteln und den wissenschaftlichen und pädagogischen Grundlagen.

Konzeptionelle Grundlagen als PDF-Datei herunterladen

 

Kriterien für die Bewertung von Sendungen

Welches Programm wird als kinderrelevant eingestuft und anhand welcher Kriterien werden die einzelnen Sendungen den drei Rubriken „Kinder finden‘s prima“, „Mit Ecken und Kanten“ und „Nicht für Kinder“ zugeordnet.

Kriterien als PDF-Datei herunterladen

 

Flyer FLIMMO als PDF-Datei herunterladen

 

Google + FLIMMO App
 

Copyright © Programmberatung für Eltern e.V. 1997 - 2017

Zum Seitenanfang