Flimmo.tv
Suchen in:
Aktuelles TV-Programm Sendungsarchiv

Fernsehen im Netz - Worauf Sie achten sollten

Fernsehinhalte sind mittlerweile im Internet auf ganz unterschiedlichen Wegen zugänglich. Das hat Vorteile, birgt aber auch Risiken. Während das Fernsehprogramm zeitlich begrenzt ist und den Regelungen des Jugendschutzes unterliegt, trifft das im Internet nur bedingt zu. Außerdem ist zu beachten, dass internetfähige Spielekonsolen, Fernsehgeräte (SmartTV) und mobile Endgeräte ebenfalls als „Empfangsgeräte“ der Internetinhalte dienen können.

Mediatheken

Fast alle öffentlich-rechtlichen und privaten Fernsehsender bieten ihre Inhalte auch in Mediatheken an. Vieles davon ist kostenlos, einige Produktionen auch kostenpflichtig. Die Angebote sind entsprechend den Jugendmedienschutzbestimmungen an Zeitgrenzen gebunden.

Kostenlose Video-Portale

Auf Video-Portalen wie Clipfish oder youtube können kurze Clips aber auch ganze Folgen von Serien kostenlos angesehen werden. Bei solchen Portalen, die sich ja nicht explizit an Kinder richten, ist Vorsicht angesagt. Am besten sucht man gemeinsam mit den Kindern nach Altersgerechtem, denn ungeeignete Seiten sind oft nur einen Mausklick entfernt.

Online-Videotheken

Online-Videotheken bieten Filme und Serien gegen Gebühr, entweder einzeln bzw. im Abo  oder „on demand“, also bei Bedarf. Kosten, Verfügbarkeit und Komfort der Plattformen sind sehr unterschiedlich, die Jugendschutzeinstellungen bei einigen Diensten nicht ausgereift.

Filehoster/Tauschbörsen

Solche Angebote sollten Kindern nicht zugänglich gemacht werden, da sie illegal sind und deshalb keinerlei Reglementierungen unterliegen.

Tipp

Wenn Sie Informationen zu Filmen suchen, die gerade nicht im Fernsehen laufen, Schauen Sie doch in unser Sendungsarchiv. Dort finden Sie alle Sendungen, die der FLIMMO seit 1997 besprochen hat.

Google + FLIMMO App
 

Copyright © Programmberatung für Eltern e.V. 1997 - 2017

Zum Seitenanfang