Flimmo.tv
Suchen in:
Aktuelles TV-Programm Sendungsarchiv

Fernseherziehung

Im Alltag ist es nicht immer einfach, die Wünsche von Kindern und einen angemessenen Fernsehumgang unter einen Hut zu bringen. Schließlich wollen die Mädchen und Jungen gerne möglichst viel Zeit vor dem Fernseher verbringen oder sind gerade auf das Programm neugierig, das nicht für ihr Alter geeignet ist. So sind Eltern ständig gefordert. Bei allem Verständnis für die kindliche Sichtweise und deren Bedürfnisse: Es müssen das rechte (Medien-)maß ausgehandelt und vernünftige Regeln vereinbart werden, die allen gerecht werden. Wenn der Fernsehkonsum überhandnimmt, müssen Eltern auch mal Grenzen ziehen und vor allem konsequent bleiben. Hier finden Sie Informationen, Tipps und Anregungen, wie das alles gelingt.

  • Fernsehhelden - Orientierung beim Großwerden

    Mehr als Erwachsene achten Kinder auf die Heldinnen und Helden, beobachten, wie sich diese verhalten, was sie auszeichnet und wie sie Schwierigkeiten bewältigen. Das hat etwas mit dem Großwerden der Kinder zu tun. Wie in ihrem gesamten Umfeld, suchen sie dafür auch im Fernsehen nach Anregungen. So gefallen den Jüngsten kindliche Figuren, die sich gegen die Großen behaupten. Ab dem Grundschulalter werden ihnen jugendliche und erwachsene Akteure wichtig. Weil sie zusehends interessiert,...

  • Wenn das Fernsehen Angst macht

    Kinder sind voller Neugierde, und die macht auch vor dem Fernsehen nicht Halt. Da kann es schon mal vorkommen, dass sie auf Sendungsinhalte stoßen, die sie ängstigen. Um Kindern in solchen Fällen dabei zu helfen, das Gesehene zu verstehen und zu verarbeiten, kann es ein Anfang sein, wenn man sie dazu ermuntert, über den Film zu erzählen, etwas dazu zu malen oder ein Spiel, zum Beispiel mit ihren Kuscheltieren, zu spielen. Einen Vorwurf aus ihrer Neugierde muss man ihnen aber nicht...

  • Kinderfernsehen im Gespräch

    "Debatte Kinderfernsehen" lautet der Titel eines eben erschienenen Buches, das sich mit dem Fernsehangebot für Kinder beschäftigt. Die Autorinnen und Autoren beleuchten das Thema aus verschiedenen...
  • Fernsehen nonstop - Grund zur Sorge?

    Bekommen Kinder vom Fernsehen mal wieder nicht genug, ist das nicht sofort ein Grund, sich Sorgen zu machen. Auch Kinder nutzen das Fernsehen, um sich auszuklinken oder zurückzuziehen. Hält die...

  • Fernsehen vor dem Schlafengehen?

    Was den Erwachsenen manchmal wie ein Schlafmittel vorkommt, ist für Kinder oft das Gegenteil: das Abendprogramm im Fernsehen. Aufregende Filme und spannende Serien sind für viele Kinder alles andere...

  • Mehr Wünsche als Fernseher im Haus

    Wenn Kinder unterschiedlichen Alters unter einem Dach leben, kann das Fernsehprogramm schon mal Reibereien provozieren: Die Sendungen, die die Kleinen lieben, finden die Großen öde. Und umgekehrt...

  • Dann darfst du heute nicht fernsehen!

    Wer das Fernsehen in beliebigen Alltagssituationen als Strafe und Belohnung einsetzt, riskiert, dass es für Kinder einen viel zu großen Stellenwert bekommt. Einsichtig ist ein Fernsehverbot für...

  • Switchen - Warum Kinder kanalhüpfen

    "Wenn's jetzt auf dem 1. Programm nix gibt, nur diese Tagesschau ... keine Filme oder so, die erzählen nur, mach ich auf ein anderes Programm und wenn jetzt hier ne Show is, so wie Pyramide ......


FLIMMO bespricht das aktuelle Fernsehprogramm und gibt Tipps zur Fernseherziehung. Bewertet werden Sendungen, die 3- bis 13- jährige Mädchen und Jungen gerne sehen oder mit denen sie als Mitseher in Berührung kommen. Um einen schnellen Überblick zu bieten, sind die Sendungen in drei Rubriken eingeteilt.

Was bedeuten die Rubriken?

Kinder finden's prima

Von Sendungen in dieser Rubrik sind Kinder angetan. Auch wenn nicht alles den Geschmack der Erwachsenen trifft, "Kinder finden's prima".

Mit Ecken und Kanten

Sendungen in dieser Rubrik werden von Kindern gemocht, haben aber auch „Ecken und Kanten“. Sie enthalten Bestandteile, die Kindern nicht nur gut tun.

Nicht für Kinder

Sendungen in dieser Rubrik enthalten Bestandteile, die für Kinder schwer verkraftbar sind. Am besten hält man Kinder davon fern, da sie überfordert, verunsichert oder geängstigt werden können.

Google + FLIMMO App
 

Copyright © Programmberatung für Eltern e.V. 1997 - 2018

Zum Seitenanfang