Flimmo.tv
Suchen in:
Aktuelles TV-Programm Sendungsarchiv

Fernseherziehung

Im Alltag ist es nicht immer einfach, die Wünsche von Kindern und einen angemessenen Fernsehumgang unter einen Hut zu bringen. Schließlich wollen die Mädchen und Jungen gerne möglichst viel Zeit vor dem Fernseher verbringen oder sind gerade auf das Programm neugierig, das nicht für ihr Alter geeignet ist. So sind Eltern ständig gefordert. Bei allem Verständnis für die kindliche Sichtweise und deren Bedürfnisse: Es müssen das rechte (Medien-)maß ausgehandelt und vernünftige Regeln vereinbart werden, die allen gerecht werden. Wenn der Fernsehkonsum überhandnimmt, müssen Eltern auch mal Grenzen ziehen und vor allem konsequent bleiben. Hier finden Sie Informationen, Tipps und Anregungen, wie das alles gelingt.

  • Statt vieler Diskussionen: Ein Mediennutzungsvertrag

    Statt vieler Diskussionen: Ein Mediennutzungsvertrag

    „Nur noch ein bisschen ... Bitte, Bitteeee!“ Alle Register ihres Charmes zieht Lena (8), um ihre Mutter umzustimmen, als diese von ihr verlangt, den Fernseher auszuschalten. Situationen wie diese sind Eltern nur allzu vertraut. Kinder lieben das Fernsehen und Diskussionen darum, was und wie lange sie sehen dürfen, stehen in vielen Familien auf der Tagesordnung.

    Fernsehregeln gehören dazu, doch stets konsequent zu bleiben, das ist für Eltern mitunter einfacher gesagt als getan. Besonders beim...

  • Kreativ spielen: Foto-Memory selbstgemacht

    Kreativ spielen: Foto-Memory selbstgemacht

    Medien üben auf Kinder eine große Faszination aus. Statt jedoch nur passiv zu konsumieren, sollten Kinder von klein auf lernen, dass man mit Medien auch kreativ sein kann. Ein selbst gestaltetes Memory-Spiel etwa macht Spaß und zeigt, was mit Fantasie und Einfallsreichtum möglich ist – Lerneffekte inklusive.

    Memory der Fernsehfiguren

    Das eigene Memory-Spiel kann zum Beispiel Lieblingsfiguren der Kinder zum Thema haben. Fotos von Spielfiguren, Kuscheltieren oder Kinderzeichnungen können als...

  • Wenn das Fernsehen nicht echt ist

    „Newtopia ist ein klassisches Realityformat ohne Drehbuch. Es gibt keinerlei Einfluss von Seiten der Programmmacher. Außerdem handelt es sich bei den Pionieren keineswegs um Schauspieler, sondern um...

  • Flugzeugunglück: Trauer und Spekulation auf allen Kanälen

    Beim Absturz des Germanwings-Flugzeugs in Südfrankreich starben diesen Dienstag 150 Passagiere, darunter auch eine deutsche Schulklasse. Seither beherrscht die Katastrophe die Berichterstattung in den...

  • Wenn Geschwister fernsehen: Konflikte vorprogrammiert?

    Geschmäcker sind verschieden – was beim Fernsehkonsum für Erwachsene gilt, hat auch für Kinder Gültigkeit. Besonders wenn Geschwister unterschiedlichen Alters gemeinsam vor dem Fernseher sitzen, kommt...

  • Der König der Löwen im TV

    Mit „Der König der Löwen“ zeigt der Disney Channel am 20. März um 20.15 Uhr einen der erfolgreichsten Disney-Filme aller Zeiten. Seit seinem ersten Erscheinen im Jahr 1994 begeistert das...

  • Youtube: Videoportal mit Stolpersteinen

    „Hast du schon das eine Video auf Youtube gesehen …?“ – Youtube, das Videoportal des US-amerikanischen Web-Riesen Google, ist aus dem Medienalltag von Kindern und Jugendlichen nicht mehr wegzudenken....

  • Zumutung für Kinder: TV zum Abschalten?

    Auch zu Beginn diesen Jahres gehen altbekannten TV-Formate ins Rennen, die für Aufregung sorgen (sollen): In „Ich bin ein Star holt mich hier raus!“ (RTL) dürfen sich C-Prominente zum Affen machen,...


FLIMMO bespricht das aktuelle Fernsehprogramm und gibt Tipps zur Fernseherziehung. Bewertet werden Sendungen, die 3- bis 13- jährige Mädchen und Jungen gerne sehen oder mit denen sie als Mitseher in Berührung kommen. Um einen schnellen Überblick zu bieten, sind die Sendungen in drei Rubriken eingeteilt.

Was bedeuten die Rubriken?

Kinder finden's prima

Von Sendungen in dieser Rubrik sind Kinder angetan. Auch wenn nicht alles den Geschmack der Erwachsenen trifft, "Kinder finden's prima".

Mit Ecken und Kanten

Sendungen in dieser Rubrik werden von Kindern gemocht, haben aber auch „Ecken und Kanten“. Sie enthalten Bestandteile, die Kindern nicht nur gut tun.

Nicht für Kinder

Sendungen in dieser Rubrik enthalten Bestandteile, die für Kinder schwer verkraftbar sind. Am besten hält man Kinder davon fern, da sie überfordert, verunsichert oder geängstigt werden können.

Google + FLIMMO App
 

Copyright © Programmberatung für Eltern e.V. 1997 - 2017

Zum Seitenanfang