Flimmo.tv
Suchen in:
Aktuelles TV-Programm Sendungsarchiv

Aufgepasst: Harry Potter zaubert sich durchs Osterprogramm

20. März 2008
Wie jedes Jahr wartet das Osterprogramm mit einigen Film- Leckerbissen auf. Unter anderem können sich Fans fantastischer Filmgeschichten auf die Ausstrahlung von „Harry Potter und der Stein der Weisen“ freuen, dem ersten aus der Filmreihe, der erzählt, wie alles begann: An seinem elften Geburtstag erfährt der Waisenjunge Harry, dass seine Eltern Zauberer waren und er Hogwarts, die Schule für Hexerei, besuchen darf. Dort erwarten ihn allerlei spannende Abenteuer, die er gemeinsam mit seinen neuen Freuden, der schlauen Hermine und dem tollpatischigen Ron, bestreitet. Aber nicht alle sind dem Jungen mit der geheimnisvollen Vergangenheit wohlgesonnen und so gerät Harry auch in gefährliche Verwicklungen, die der düstere Bösewicht Lord Voldemort zu verantworten hat ...

Es gibt kaum Mädchen oder Jungen, die noch nichts von Harry Potter gehört, gelesen oder gesehen haben. Dementsprechend groß ist die Vorfreude, wenn die Abenteuer des berühmten Zauberschülers am morgigen Karfreitag, 21. März, um 20.15 Uhr bei RTL zu sehen sind. Im Auge behalten sollten die Eltern dabei unter anderem die Länge des Streifens: mit zahlreichen Werbepausen versehen, erstreckt sich der Film über eine Dauer von drei Stunden bis spät in die Nacht, eine Zeit, in der viele Kinder normalerweise längst im Bett liegen. Die Kinder zwischendrin oder gleich danach ins Bett zu schicken, ist nicht unbedingt ratsam, denn dann bleibt den Mädchen und Jungen keine Zeit mehr, das Gesehene zu verarbeiten.
Des Weiteren ist Harry Potter nicht für alle Kinder ein ungetrübtes Vergnügen. Vorschulkinder kann das Filmgeschehen überfordern, nicht ohne Grund ist der Film von der FSK mit der Altersfreigabe ab sechs Jahren eingestuft worden. Aber auch den etwas älteren Kindern kann es bei manchen rasanten oder unheimlichen Szenen und Gestalten zu spannend oder gruselig werden. Deshalb ist es empfehlenswert, den Film auf jeden Fall gemeinsam mit den Kindern anzuschauen, um in bangen Momenten zur Stelle zu sein. Wiederholt wird der Film am darauffolgenden Tag im Nachmittagsprogramm (14.50 Uhr), eine Zeit, in der größere wie kleine Kinder meist vor dem Fernseher sitzen.

Google + FLIMMO App
 

Copyright © Programmberatung für Eltern e.V. 1997 - 2017

Zum Seitenanfang