Flimmo.tv
Suchen in:
Aktuelles TV-Programm Sendungsarchiv

Fernsehregeln im Alltag

13. Juni 2014

Mit den Regeln rund ums Fernsehen ist es so eine Sache. Einerseits sollen Kinder ein kritisches und selbstbestimmtes Fernsehverhalten lernen. Dazu gehört, dass man sie nach und nach an den selbstständigen Umgang heranführt. Auf der anderen Seite ist das Fernsehen für viele Kinder so reizvoll, dass sie gar nicht mehr aufhören wollen. Gründe gibt es viele: Ablenkung von Alltagssorgen oder einfach nur das Bedürfnis nach Spaß und Spannung. Einige Faustregeln helfen, den Fernsehalltag angemessen zu gestalten:

Bewusst fernsehen

Das Fernsehen darf nicht als 'Babysitter' missbraucht werden. Sendungen immer bewusst aussuchen, danach sollte man auch wieder abschalten. Am besten ist es, gemeinsam fernzusehen.

Fernsehverbot?

Das Fernsehen nicht als Strafe oder Belohnung einsetzen. Sonst riskiert man, dass es einen viel zu großen Stellenwert bekommt. Nachvollziehbar ist ein Fernsehverbot für ein Kind am ehesten, wenn es im Zusammenhang mit dem Fernsehverhalten steht.

Nicht vor der Schule fernsehen

Fernsehen vor der Schule sollte vermieden werden. Nicht nur, weil die Zeit zwischen Aufstehen, Anziehen und Frühstücken ohnehin knapp ist. Vielmehr noch, weil das Fernsehen starke Eindrücke hinterlässt. Der Unterricht erfordert Stillsitzen und Aufmerksamkeit und das verträgt sich nicht mit den frischen Fernseherlebnissen.

FLIMMO bespricht das aktuelle Fernsehprogramm und gibt Tipps zur Fernseherziehung. Bewertet werden Sendungen, die 3- bis 13- jährige Mädchen und Jungen gerne sehen oder mit denen sie als Mitseher in Berührung kommen. Um einen schnellen Überblick zu bieten, sind die Sendungen in drei Rubriken eingeteilt.

Was bedeuten die Rubriken?

Kinder finden's prima

Von Sendungen in dieser Rubrik sind Kinder angetan. Auch wenn nicht alles den Geschmack der Erwachsenen trifft, "Kinder finden's prima".

Mit Ecken und Kanten

Sendungen in dieser Rubrik werden von Kindern gemocht, haben aber auch „Ecken und Kanten“. Sie enthalten Bestandteile, die Kindern nicht nur gut tun.

Nicht für Kinder

Sendungen in dieser Rubrik enthalten Bestandteile, die für Kinder schwer verkraftbar sind. Am besten hält man Kinder davon fern, da sie überfordert, verunsichert oder geängstigt werden können.

Google + FLIMMO App
 

Copyright © Programmberatung für Eltern e.V. 1997 - 2017

Zum Seitenanfang