Flimmo.tv
Suchen in:
Aktuelles TV-Programm Sendungsarchiv

Halloween: Gruselspaß auch für Kinder?

27. Oktober 2016
Halloween: Gruselspaß auch für Kinder?

Grundsätzlich gilt: Jedes Kind geht anders mit spannenden und gruseligen Szenen im Fernsehen um. Faktoren wie das Alter oder die bereits erworbene Medienkompetenz beeinflussen, wie solche Fernsehinhalte ankommen. Während ältere Kinder mit spannenden, brenzligen und mysteriösen Situationen im TV umgehen können, stoßen die Jüngeren schnell an ihre Grenzen und reagieren mit Überforderung und Angst. Eltern sollten daher genau darauf achten, wie viel der Nachwuchs an Spannung verträgt. Horrorfilme für Erwachsene sind jedoch für alle Altersgruppen tabu. Als Alternative gibt es an Halloween allerdings einige Fernseh-Highlights für die ganze Familie.

Sorgfältig auswählen

Für Vorschulkinder und zu Anfang des Grundschulalters sollten die Geschichten auf jeden Fall nicht zu aufregend sein. Wichtig sind ein überschaubarer Spannungsbogen und vor allem ein gutes Ende. Die eigene, fantasievolle Gedankenwelt ist in diesem Alter sehr lebendig. Böse Geister oder unheimliche Wesen in Geschichten oder Filmen können als reale Bedrohung erlebt werden.

Gesprächsanlässe nutzen

Das Anschauen kindgerechter Sendungen kann ein guter Ausgangspunkt sein, um über Ängste ins Gespräch zu kommen. Darüber hinaus sind besonders bei jüngeren Kindern Aktivitäten wie Malen, Spielen und Basteln zur Verarbeitung von spannenden oder gruseligen Fernseherlebnissen empfehlenswert. Mit älteren Kindern lassen sich auch Gestaltungsmittel zum Thema machen: Wie wird Spannung erzeugt, warum bekommt man in einer bestimmten Szene Angst? Wie wirken Geräusche, Licht und Schatten oder Musik?

 

Google + FLIMMO App
 

Copyright © Programmberatung für Eltern e.V. 1997 - 2017

Zum Seitenanfang