Flimmo.tv
Suchen in:
Aktuelles TV-Programm Sendungsarchiv

Streitpunkt Medien?! - Regeln richtig machen

03. Mai 2013
Streitpunkt Medien?! - Regeln richtig machen

»Ich will aber noch nicht ins Bett. Nur noch dieses Level, versprochen.« Wer kennt diese Diskussionen nicht? Wer darf was wie lange sehen oder spielen und wann ist Schluss? Wie in anderen Erziehungssituationen auch, brauchen Kinder beim Medienkonsum feste Regeln. Dabei ist es wichtig, deren Wünsche und Vorlieben ernst zu nehmen. Aber natürlich auch, darauf zu achten, dass nicht endlos geschaut, gespielt oder gesurft wird. Regeln anpassen Die Absprachen sollten immer dem Alter der Kinder angepasst werden. Der Nachwuchs entwickelt sich weiter und dementsprechend mehr kann man den Mädchen und Jungen zutrauen. Schließlich sollen sie Eigenverantwortung und einen kompetenten Umgang mit Medien lernen. In bestimmten Situationen sind auch Ausnahmen von den festen Regeln möglich. Diese müssen begründet und sowohl für die Kinder als auch die Erziehenden klar und nachvollziehbar sein.

Vorbild sein Damit Kinder die Medien nicht zu wichtig nehmen, sollte man mit gutem Vorbild vorangehen. Dazu gehört, den eigenen Medienkonsum auf den Prüfstand zu stellen und Fernseher, PC, Internet oder Smartphone auch einmal links liegen zu lassen. An einem Strang ziehen Wichtig sind auch Absprachen mit der Verwandtschaft. Die besten Regelungen nützen nichts, wenn Oma oder Opa erlauben, was daheim verboten ist.

Experiment: Medientagebuch Für mehr Sensibilität im Umgang mit Medien kann ein kleines Experiment sorgen: Alle Familienmitglieder verpflichten sich, für eine Woche ein Medientagebuch zu führen. Notiert wird, wie lange einzelne Medien genutzt werden und warum. So können Kinder und Erwachsene einiges voneinander lernen. Außerdem wird klar, wie viel Zeit Medien »verschlingen« können. Dann ist ein kritischer Blick gefragt: Wann werden Medien nur aus Langeweile eingesetzt? Was könnte man stattdessen machen? Welche gemeinsamen Familienaktivitäten wären auch mal wieder reizvoll?

Google + FLIMMO App
 

Copyright © Programmberatung für Eltern e.V. 1997 - 2017

Zum Seitenanfang