Flimmo.tv
Suchen in:
Aktuelles TV-Programm Sendungsarchiv

Wenn Geschwister fernsehen: Konflikte vorprogrammiert?

20. März 2015

Geschmäcker sind verschieden – was beim Fernsehkonsum für Erwachsene gilt, hat auch für Kinder Gültigkeit. Besonders wenn Geschwister unterschiedlichen Alters gemeinsam vor dem Fernseher sitzen, kommt es oft zu Reibereien und Streit. Denn während die Jüngeren beispielsweise Sendungen wie „Prinzessin Lillifee“ oder „Feuerwehrmann Sam“ toll finden, können die Älteren mit dem Babykram nichts mehr anfangen. Umgekehrt kann die Lieblingsserie oder der Lieblingsfilm der Älteren für jüngere Geschwister zu aufregend oder belastend sein. Damit das Fernsehprogramm nicht dauerhaft zum Streitpunkt wird und damit alle Interessen berücksichtigt werden, können sich Eltern an folgenden Strategien orientieren:

Kompromisse schließen

In jedem Fall kann zwischen den Kindern vermittelt werden: Video- und DVD-Rekorder sowie TV-Geräte mit Festplatte ermöglichen es, die Lieblingssendung der Jüngeren/Älteren aufzuzeichnen und dann zu einem anderen Zeitpunkt zu gucken. Es kann auch ein gemeinsamer Fernsehplan aufgestellt werden, bei dem die Geschwister ihre Wünsche äußern und so durch Planung Überschneidungen vermieden werden können. Allerdings sollte die Kompromissbereitschaft auch ihre Grenzen haben: Jedem Kind einen eigenen Fernseher oder ein anderes Mediengerät ins Kinderzimmer zu stellen ist nicht zu empfehlen und birgt die Gefahr, dass über Abmachungen im wahrsten Sinne des Wortes „hinweggesehen“ wird. Und wenn alle Vermittlungsversuche zwischen den Kindern scheitern, kann der Fernseher auch mal einen Tag lang Sendepause haben.

Alternativen anbieten

Moderne Geräte wie Laptops, Tablets oder Smartphones bieten ein passendes Alternativprogramm zum herkömmlichen TV – so können die einen vor dem Fernseher sitzen, während die anderen sich auf einem anderen Mediengerät einen Film oder eine Serie ansehen. Dank kostenloser Inhalte auf Videoplattformen und in Mediatheken sowie kostenpflichtigen Angeboten von Streaming-Diensten sind viele Lieblingssendungen der Kinder online verfügbar. Speziell bei Jüngeren können Eltern abends allerdings noch mit einer viel besseren Alternative auftrumpfen: Wie wäre es statt Fernsehen mit einer spannenden Gute-Nacht-Geschichte vor dem Schlafengehen? Wenn man sich dabei noch an Mama oder Papa kuscheln kann, ist für viele Jüngere das Fernsehprogramm sowieso nur noch Nebensache.

Google + FLIMMO App
 

Copyright © Programmberatung für Eltern e.V. 1997 - 2017

Zum Seitenanfang