Flimmo.tv
Suchen in:
Aktuelles TV-Programm Sendungsarchiv

Kinder und Medien: Daten und Fakten

11. April 2015

Trotz der immer weiteren Verbreitung von Smartphones und Tablets ist das Fernsehen bei Kindern weiterhin hoch im Kurs. Das belegen auch die Ergebnisse der aktuellen "KIM-Studie 2014 - Kinder + Medien, Computer + Internet" des Medienpädagogischen Forschungsverbunds Südwest, die das Mediennutzungsverhalten der Sechs- bis 13-Jährigen untersucht.

Dauerbrenner Fernsehen

Doch nicht nur im Vergleich zu anderen medialen Angeboten schneidet das Fernsehen gut ab. Auch mit nicht-medialen Freizeitaktivitäten kann das Fernsehen mithalten. So rangiert es bei den Lieblingsbeschäftigungen insgesamt auf Platz 3 (hinter „Treffen mit Freunden“ und „draußen spielen“), bei den Mädchen sogar auf Platz 2. Generell schauen die befragten Kinder häufig fern. 97 Prozent geben an, mindestens einmal pro Woche den Fernseher einzuschalten, und 79 Prozent sogar täglich.

Lieblingssender und -angebote

Die Programmvorlieben sind bunt gemischt: Von Zeichentrickserien wie „Die Simpsons“ und „SpongeBob Schwammkopf“ über Seifenopern wie „GZSZ“ und „Schloss Einstein“ bis hin zu Casting- und Sportsendungen ist alles vertreten. Die Wahl des liebsten Fernsehsenders ist wieder eindeutiger. Am häufigsten wird mit 27 Prozent der KiKA genannt, es folgen Super RTL und RTL. Die Kindersender Disney Channel und Nickelodeon sind mit 7 Prozent nicht so weit vorn in der Gunst der Kinder.

Auch Wissenssendungen gehören für Kinder zu ihrem Fernsehalltag dazu. Gut die Hälfte der Kinder gibt an, dass sie diese Angebote öfter nutzen. Bei den Älteren liegt besonders „Galileo“ im Trend, die Jüngeren greifen eher auf kindgerechte Formate wie „logo!“ oder „Wissen macht Ah!“ zurück. Die befragten Kinder berichten jedoch auch von negativen Fernseherfahrungen: So empfinden sie brutale Horrorfilme und Krimis, aber auch Liebes- und Erotikszenen als unangenehm.

Google + FLIMMO App
 

Copyright © Programmberatung für Eltern e.V. 1997 - 2017

Zum Seitenanfang