Flimmo.tv
Suchen in:
Aktuelles TV-Programm Sendungsarchiv

20 Jahre KiKA - Alles Gute zum Geburtstag

04. September 2017
20 Jahre KiKA - Alles Gute zum Geburtstag

Am 1. Januar 1997 startete der Kinderkanal von ARD und ZDF mit der Erkennungsmelodie "Wenn. Dann. Den." den Sendebetrieb. Die Anfänge waren von Diskussionen begleitet: Manche befürchteten, dass Kinder mehr fernsehen, andere störte das "Auslagern" des öffentlich-rechtlichen Kinderprogramms. Bei vielen Eltern kam ein eigener Kanal für Kinder ohne Werbeunterbrechungen aber gut an.

Klassiker im Programm

Ob "Die Sendung mit der Maus", "Löwenzahn" oder "Die Augsburger Puppenkiste": Zahlreiche Klassiker des deutschen Kinderfernsehens waren von Anfang an mit von der Partie. Für manche Eltern ist bis heute ein Pluspunkt des KiKA, dass die eigene Fernsehgeschichte sozusagen weiterläuft. In vielen Familien sind für jüngere Kinder bis etwa Anfang des Grundschulalters "Unser Sandmännchen" oder "Die Sendung mit der Maus" Begleiter des Alltags.

Volles Programm für Kinder

Auch wenn der Anteil an Animationsserien in den letzten Jahren zugenommen hat, der KiKA bietet ein breites Spektrum an Programmen für Kinder: Von Realserien über Filmhighlights bis hin zu Informations- und Wissenssendungen. Besonders hervorzuheben sind unter anderem die Kindernachrichtensendung "logo!", das Magazin "Erde an Zukunft" oder das Medienmagazin "Timster". Hier gibt es Neuigkeiten zu Filmen, Internet und Computer für ältere Kinder. Außerdem regt Moderator Tim zum kritischen und kreativen Umgang mit Medien an.

KiKA geht mit

Das Interesse von älteren Kindern an Internet und sozialen Medien greift KiKA auf verschiedenen Wegen auf. So können Kinder in der Community "mein!KiKA" über das Fernsehangebot diskutieren – in einem geschützten und sicheren Raum. Das Talk-Magazin "Kummerkasten" bietet im Anschluss an die gleichnamige Sendung online einen kostenlosen und anonymen Beratungschat.

Werbefrei ab drei?

Die Sendungen werden zwar nicht von Werbung unterbrochen, die Vermarktung von Figuren und Geschichten ist mittlerweile aber fester Bestandteil des Geschäftsmodells. Eltern sollten also darauf gefasst sein, dass auch hier Wünsche der Kinder nach Produkten und medialen Angeboten angeheizt werden.

Zum Jubiläum präsentiert KiKA den Schwerpunkt "Respekt für meine Rechte! – Gemeinsam leben" und zeigt im November zahlreiche Sendungen zum Thema.

FLIMMO bespricht das aktuelle Fernsehprogramm und gibt Tipps zur Fernseherziehung. Bewertet werden Sendungen, die 3- bis 13- jährige Mädchen und Jungen gerne sehen oder mit denen sie als Mitseher in Berührung kommen. Um einen schnellen Überblick zu bieten, sind die Sendungen in drei Rubriken eingeteilt.

Was bedeuten die Rubriken?

Kinder finden's prima

Von Sendungen in dieser Rubrik sind Kinder angetan. Auch wenn nicht alles den Geschmack der Erwachsenen trifft, "Kinder finden's prima".

Mit Ecken und Kanten

Sendungen in dieser Rubrik werden von Kindern gemocht, haben aber auch „Ecken und Kanten“. Sie enthalten Bestandteile, die Kindern nicht nur gut tun.

Nicht für Kinder

Sendungen in dieser Rubrik enthalten Bestandteile, die für Kinder schwer verkraftbar sind. Am besten hält man Kinder davon fern, da sie überfordert, verunsichert oder geängstigt werden können.

Google + FLIMMO App
 

Copyright © Programmberatung für Eltern e.V. 1997 - 2017

Zum Seitenanfang