Flimmo.tv
Suchen in:
Aktuelles TV-Programm Sendungsarchiv

Am besten zusammen - Medienzeit in der Familie

18. Januar 2017
Am besten zusammen - Medienzeit in der Familie

Die dreijährige Lina jauchzt bei jedem Satz der niedlichen Knetfiguren, ihr siebenjähriger Bruder Niklas sitzt dabei und hält sich mit Reaktionen auf das Bildschirmgeschehen zurück. Ab und zu rollt er die Augen, wenn ihm die Dialoge allzu betulich ausfallen. Die beiden dürfen mit den Eltern eine Folge von "Kleiner roter Traktor" auf dem Familien-Tablet ansehen. Auch wenn Niklas lieber etwas mehr Action hätte, genießt er doch die gemeinsame Medienzeit.

Interessen unter einen Hut bringen

Eltern stehen beim Thema Fernsehen oft vor der Herausforderung den Interessen unterschiedlicher Altersgruppen gerecht zu werden. Bei mehreren Geschwistern gestaltet sich das manchmal nicht so einfach. Je älter die Kinder werden, desto mehr kann man ihnen zutrauen, aber altersgerecht soll es trotzdem sein. Und genau da fangen die Schwierigkeiten an: Was den jüngeren Kindern Spaß macht, ist für ältere Babykram. Hier brauchen Eltern Fingerspitzengefühl bei der Programmauswahl. Am besten sind Inhalte geeignet, die eine breite Zielgruppe ansprechen. Einschätzungen zum Programm inklusive Altersempfehlungen und Highlights finden sich unter www.flimmo.tv oder in der kostenlosen App von FLIMMO.

Sorgsam Geeignetes auswählen

Klar ist, was nicht geht: Generell sollten Kinder nichts sehen, was sie überfordern oder verängstigen könnte. Wichtig ist, diese klare Linie auch mit anderen Bezugspersonen abzustimmen. Das fängt bei den Großeltern an, die manchmal etwas nachsichtiger sind, was die Fernsehwünsche ihrer Enkelkinder betrifft und es geht bei getrennt lebenden Elternteilen, dem neuen Partner oder der neuen Partnerin weiter, die vielleicht andere Vorstellungen haben.

Gemeinsame Medienzeit ist wichtig

Je jünger die Kinder sind, desto wichtiger ist es, Medien gemeinsam zu nutzen. Egal ob Kinderbuch, Hörgeschichte oder Wimmelbilder-App: Medienanfänger brauchen das Gefühl von Geborgenheit und Nähe. Sie wollen Fragen stellen, Kommentare abgeben, die Eindrücke teilen und bei Bedarf Ansprache und Trost finden. Aber auch ältere Kinder profitieren vom gemeinschaftlichen Erlebnis. Gerade in Zeiten, in denen viele Menschen auf mobilen Geräten individuelle Inhalte nutzen, findet zu wenig gemeinsame Medienzeit statt. Die elfjährige Fiona bringt es auf den Punkt: "Ich mag halt immer mehr, wenn man zusammen schaut."

Google + FLIMMO App
 

Copyright © Programmberatung für Eltern e.V. 1997 - 2017

Zum Seitenanfang