Flimmo.tv
Suchen in:
Aktuelles TV-Programm Sendungsarchiv

Hannah Montana ist überall

29. Mai 2009

Hannah Montana“ ging im Jahr 2006 erstmals auf Sendung. Die Disney-Serie um ein junges Mädchen, das ein Doppelleben als Popstar und ganz normaler Teenager führt, war sofort ein Erfolg und machte die Hauptdarstellerin Miley Cyrus zum Kinderstar. Zentrales Element ist die Verknüpfung von Film und Musik, denn ebenso wie die fiktive Figur der Hannah Montana tritt die Schauspielerin Miley Cyrus auch in Wirklichkeit als Sängerin auf. Das birgt natürlich jede Menge Vermarktungspotenzial. Erwachsene sollten vorurteilsfrei mit dem Phänomen umgehen, ein kritischer Blick ist aber durchaus angebracht. Schließlich steckt hinter dem Rummel eine umsatzstarke Industrie, die den jungen Star und seine Geschichte geschickt auszuschlachten weiß. Hier finden sich vielfältige Anknüpfungspunkte, um Kinder zum Nachdenken über Starrummel und das Verwirklichen von Träumen anzuregen und für die Mechanismen des Medienmarktes zu sensibilisieren. Hannah Montana – der Kinofilm Der Film bringt die Story der Serie auf die Kinoleinwand und setzt dabei auf die aus der Serie bekannten Elemente Komik und Slapstickeinlagen. Auch die Handlung entspricht dem Charakter der Serie: Weil ihr der Ruhm zu Kopf steigt, bringt Mileys Vater sie zurück in ihre ländliche Heimat, wo sie den wahren Wert des Lebens erkennen soll. Dort verliebt sie sich in ihren Sandkastenfreund Travis. Nach und nach erkennt Miley, wie sehr ihr Doppelleben sie und ihre Familie belastet. Trotzdem will sie ihren Starrruhm als Hannah Montana nicht aufgeben. Bis sie dieses Dilemma gelöst ist, gibt’s Gesangseinlagen und jede Menge Spaß. Die Geschichte rund ums Berühmtsein, um Familie, Freundschaften und erste Liebe ist mit leichter Hand in Szene gesetzt und wird vor allem Mädchen ab zehn Jahren begeistern, die sich mit Miley identifizieren können. Aber auch etwas jüngere dürften sich aufgrund der humorvollen Umsetzung bereits angesprochen fühlen. Hannah Montana – die PC- und Konsolenspiele Mittlerweile ist eine Reihe von Spielen zu „Hannah Montana“ erschienen, hauptsächlich für den Nintendo DS, aber auch für andere Plattformen. Dabei unterscheiden sich die Spiele zwar grafisch, ähneln sich aber inhaltlich sehr stark: Man steuert Hannah Montana durch ihre bunte Welt, löst einfache Aufgaben und meistert simple Minispiele, absolviert Auftritte zu den Originalliedern und designt modische Kleidung. Inhaltlich richten sich die Spiele damit eher an die weiblichen Hannah-Fans. Und da Steuerung und Spielmechanik recht einfach gehalten sind, werden schon Kinder ab sieben oder acht Jahren angesprochen. Den Älteren dürfte es teilweise zu anspruchslos zugehen. Die Spieldauer fällt mit zwei bis drei Stunden eher kurz aus. Hannah Montana – die Hörspiele Bei den Hörspielen handelt es sich um nicht viel mehr als die Tonspuren der Fernsehfolgen, zusätzlich kommentiert von einer Sprecherin. Diese hilft, die Geschichte nachzuvollziehen, indem die einzelnen Szenen verbunden werden. Dieses Konzept geht jedoch nur bedingt auf, denn die Serie ist fürs Fernsehen ausgelegt und somit bleiben viele komische Einlagen unverständlich. Kurzum: Die Hörspiele haben wenig zu bieten, zumal eine CD gerade einmal zwei Folgen beinhaltet. Hannah Montana – Die Fan-Zeitschrift Das Fan-Magazin richtet sich an Mädchen ab etwa sieben Jahren. Für den Preis von drei Euro ist allerdings eher magere Kost geboten: Der Inhalt beschränkt sich auf jede Menge Fotos aus der Serie bzw. dem Film und die Charaktere sowie Hindergrundinformationen zur Hauptdarstellerin. Des Weiteren dreht sich alles um den Modestil von Hannah Montana, dazu gibt es Tipps für die Kinder zum selber Nachbasteln und Gestalten.

 

FLIMMO bespricht das aktuelle Fernsehprogramm und gibt Tipps zur Fernseherziehung. Bewertet werden Sendungen, die 3- bis 13- jährige Mädchen und Jungen gerne sehen oder mit denen sie als Mitseher in Berührung kommen. Um einen schnellen Überblick zu bieten, sind die Sendungen in drei Rubriken eingeteilt.

Was bedeuten die Rubriken?

Kinder finden's prima

Von Sendungen in dieser Rubrik sind Kinder angetan. Auch wenn nicht alles den Geschmack der Erwachsenen trifft, "Kinder finden's prima".

Mit Ecken und Kanten

Sendungen in dieser Rubrik werden von Kindern gemocht, haben aber auch „Ecken und Kanten“. Sie enthalten Bestandteile, die Kindern nicht nur gut tun.

Nicht für Kinder

Sendungen in dieser Rubrik enthalten Bestandteile, die für Kinder schwer verkraftbar sind. Am besten hält man Kinder davon fern, da sie überfordert, verunsichert oder geängstigt werden können.

Google + FLIMMO App
 

Copyright © Programmberatung für Eltern e.V. 1997 - 2017

Zum Seitenanfang