Flimmo.tv
Suchen in:
Aktuelles TV-Programm Sendungsarchiv

Harry Potter, ein multimedialer Zauberschüler

10. Dezember 2008

Nachdem Zauberlehrling Harry Potter als Held der gleichnamigen Buchreihe ungeahnte Erfolge verbuchen konnte, ist er in allen erdenklichen Varianten und Medien zu haben: In Kino und Fernsehen, als Hörbücher, als (Computer-)Spiele und auf diversen Internetseiten. Daneben werden die Fans mit einer unüberschaubaren Produktpalette an Gebrauchsgegenständen und Spielzeug bedient: Von Tassen bis hin zu Plüschtieren und Spielfiguren. Kein Wunder, dass schon die Jüngsten aufmerksam und neugierig werden. Zumal sich auch Kinder ab Anfang des Grundschulalters für mutige Heldinnen und Helden interessieren, die gefährliche Abenteuer meistern. Erst recht, wenn wie bei Harry Potter eine Freundesclique im Mittelpunkt steht, und obendrein noch Magie und Zauberei im Spiel sind. Hier werden Wünsche und Interessen geweckt, die Eltern vor die Frage stellen, ab welchem Alter Harry Potter für Kinder geeignet ist.

Harry Potter – die Hörbücher Harrys Abenteuer werden als Hörbücher von Schauspieler Rufus Beck lebendig und gekonnt vorgetragen. Zwar sind bei Kindern im Vorschulalter Hörgeschichten schon beliebt, dem Harry-Potter-Stoff können sie jedoch kaum folgen. Überforderung, auch in den spannenden, bedrohlichen und gefährlichen Situationen oder gar durch Themen wie Tod und Trauer, ist abzusehen. Diese Themen können zwar auch älteren Kindern zu viel werden, doch ab Ende des Grundschulalters dürften die Mädchen und Jungen die gelesenen Geschichten verstehen und verarbeiten können.

Harry Potter – die Filme im Fernsehen Am 2. Januar um 20.15 Uhr steht Harrys viertes Abenteuer, Harry Potter und der Feuerkelch, auf dem Programm (ZDF). Die Bücher geben es bereits vor: Je älter Harry wird, desto gefährlicher werden die Herausforderungen, denen sich der Junge stellen muss. Im Vergleich zu den Büchern baut die Verfilmung auf die dramatische Zuspitzung des Geschehens. Die Handlung wird effektvoll in Szene gesetzt, extreme Spannungsmomente und Schockeffekte inklusive. Mit dieser Art der Inszenierung können Kinder ab etwa zwölf Jahren umgehen, denn sie haben in der Regel genug Fernseherfahrung, um das Gesehene einordnen zu können. Auch wenn viele Kinder die Bücher kennen und deshalb wissen, was auf sie zukommt: das Filmerlebnis kann jüngere Kinder und schreckhafte Naturen überfordern und ängstigen.

Harry Potter – die PC- und Konsolenspiele Der aktuellste Spieletitel, Harry Potter und der Orden des Phönix, ist im Gegensatz zu den Vorgängern erst ab zwölf Jahren freigegeben. Zu Recht, denn die Atmosphäre ist bedrohlich, und zudem verlangen das anspruchsvolle Magie- und Kampfsystem und die zahlreichen kniffligen Rätsel selbst versierten Spielern einiges ab. Die älteren Spieletitel, wie etwa Harry Potter und der Stein der Weisen, sind bereits für Kinder ab Mitte des Grundschulalters spielbar. Ob sie damit schon die unter Zehnjährigen an die aufregende Actionwelt von Harry Potter heranführen wollen, sollten sich Eltern allerdings gut überlegen.

Google + FLIMMO App
 

Copyright © Programmberatung für Eltern e.V. 1997 - 2017

Zum Seitenanfang