Flimmo.tv
Suchen in:
Aktuelles TV-Programm Sendungsarchiv

Sesamstraße

28. Dezember 2012
Sesamstraße

Seit Anfang der 1970er Jahre ist die "Sesamstraße" aus dem deutschen Kinderprogramm nicht mehr wegzudenken. 2013 steht der 40. Geburtstag ins Haus und dafür sind zahlreiche Sonderaktionen geplant. Im Berliner Museum für Film und Fernsehen zum Beispiel wird eine Ausstellung zur "Sesamstraße" präsentiert. Das in den USA entwickelte Vorschulmagazin wurde anfangs in Deutschland skeptisch aufgenommen, weshalb Ernie und Bert zunächst nur auf einigen Dritten Programmen zu sehen waren. Seither hat sich das Magazin stetig weiterentwickelt. Ihrem Prinzip "Wieso, weshalb, warum – wer nicht fragt bleibt dumm" ist die Sendung aber immer treu geblieben. Jede 25-minütige Folge setzt sich aus mehreren Einzelbeiträgen und einer Rahmenhandlung zusammen, die auf spielerische Weise Wissen vermittelt. Die Mischung aus Puppen-, Trick- oder Realfilm kommt bis heute bei Vorschulkindern gut an. Fernsehen Neben der ursprünglichen Sendung sind in den letzten Jahren einige Spin-offs entstanden. In "Sesamstraße präsentiert: Eine Möhre für Zwei" erklären die Puppenfiguren Wolle und Pferd Kindern Alltägliches und Besonders. Dabei werden auch schwierige Themen nicht ausgespart. Daneben gibt es verrückte Knettrickabenteuer mit "Ernie und Bert im Land der Träume" oder Gesangseinlagen in "Sesamstraße präsentiert: Ernie & Bert Songs". In Gestaltung und Inhalt sind alle Sendungen an den Fernsehfähigkeiten und der Neugier von Vorschulkindern ausgerichtet.

 

Internet Auch das Internetangebot www.sesamstrasse.de bleibt dem Konzept der Sendung treu und ist auf die Vorschulkinder zugeschnitten. Rund um die Sesamstraßenwelt und ihre Figuren stehen Spielen, Basteln und Wissenswertes im Zentrum. Aufbau, Navigation und Gestaltung entspricht den Fähigkeiten der Internet-Anfänger. Trotzdem sollten die Seiten gemeinsam mit den Eltern erkundet werden.

Spiele Lernspiele gibt es von der Sesamstraße jede Menge: Zahlen, Sprache oder Alltagswissen – alles ist vertreten. Der neueste Ableger ist ein Spiel, das zur körperlichen Aktivität anregt. In "Es war einmal ein Monster" (für Xbox 360) werden die Kinder selbst zum Eingabegerät. Die Bewegungen der Mädchen und Jungen werden direkt ins Spiel übertragen. Das kommt dem Bewegungsdrang der Vorschulkinder entgegen.

Google + FLIMMO App
 

Copyright © Programmberatung für Eltern e.V. 1997 - 2017

Zum Seitenanfang