Flimmo.tv
Suchen in:
Aktuelles TV-Programm Sendungsarchiv

Anregendes für Vorschulkinder

04.09.2011
Anregendes für Vorschulkinder

Kleine Kinder sind neugierig, sie erforschen und begreifen die Welt Stück für Stück. Sie lernen in der Familie Verhaltensweisen oder schulen im Spiel ihre Auffassungsgabe und ihr Weltverständnis. Dabei begreifen sie im wahrsten Sinne des Wortes sich selbst und ihre Umwelt. Auch das Fernsehen kann dabei altersgerechte Anregungen bieten und eine zusätzliche Wissensquelle sein. Viele Sendungen, die sich an Vorschulkinder richten, werben mit einem pädagogischen "Mehrwert". Wie sehen Kinder und Eltern das Vorschulprogramm? Was hat das Fernsehen Vorschulkindern zu bieten? Was brauchen die Fernsehanfänger an Unterstützung und Begleitung von Seiten der Eltern und anderer Bezugspersonen?

Von Manny bis Maus – Worauf es bei kleinen Kindern ankommt

Vorschulkinder nehmen das Fernsehen ganz anders wahr als ältere Kinder oder Erwachsene. Sie müssen erst lernen, wie die "Erzählweise" des Fernsehens funktioniert. Deshalb brauchen sie kurze, altersgerechte Geschichten mit wenigen Figuren und überschaubarer Handlung.

Der richtige Einstieg

Irgendwann weckt das Fernsehen die Neugier der Kleinen und die Eltern müssen entscheiden, ab wann und in welcher Form ferngesehen werden darf. Wichtig ist, von Anfang an klare Regeln zu vereinbaren und dabei auch konsequent zu bleiben. Aber ebenso wichtig ist es, gemeinsam altersgerechte Fernsehkost auszuwählen, die den Geschmack der Mädchen und Jungen trifft. Denn auch noch so pädagogisch wertvolle Sendungen bringen nichts, wenn Kinder sie nicht gerne sehen.

Bezüge zu sich selbst sind wichtig
Das Augenmerk von Vorschulkindern richtet sich vor allem auf die zentralen Figuren. Wenn die Mädchen und Jungen Gemeinsamkeiten entdecken, ist das Interesse geweckt. Für den fünfjährigen Moritz* ist Meister Manny (Meister Mannys Werkzeugkiste/ SuperRTL) der unangefochtene Held. Moritz ist fasziniert, "wenn da der Hammer von Manny was hämmert". Kein Wunder, denn Moritz liebt es, mit Spielzeugwerkzeug zu hantieren und Baustelle zu spielen. Die kurzen Geschichten von Manny drehen sich oft um soziales Miteinander und Zusammenhalt. So sehen die Kinder, wie wichtig es ist, sich gegenseitig zu helfen und füreinander da zu sein.

Tipp: Vorschulprogramm aufzeichnen

Ausgewiesenes Kinderprogramm für die Vorschüler wird leider oft zu wenig familienfreundlicher Sendezeit ausgestrahlt. Deshalb kann die Aufzeichnung von Fernsehhighlights eine gute Lösung sein. Zum einen ist man damit unabhängig vom Ausstrahlungstermin, zum anderen können die Kleinen ihre Lieblingsserie so oft ansehen, wie sie wollen. Und man kann auch mal stoppen, um eine Szene zu erklären oder auf Fragen zu reagieren. Das funktioniert natürlich auch mit DVDs oder mit kurzen Filmepisoden aus dem Internet.

Entdeckerdrang von klein auf

Den natürlichen Drang die Welt zu erkunden, haben Kinder von klein auf. Sendungen wie Dora, the Explorer (Nickelodeon) unterstützen gezielt dieses Interesse. "Die Dora ist ein Sachensucher", erklärt der vierjährige Niklas, "und der Rucksack kann sich in alles verwandeln, was die braucht". Ganz nebenbei wird Wissen über fremde Länder und Kulturen vermittelt. Bei Dora gibt es darüber hinaus auch sprachliche Anregungen: In die Geschichten werden englische Begriffe oder Sätze eingebaut, was schon kleine Kinder an eine Fremdsprache heranführen soll.

Alltagsfragen gut erklärt

Ein echter Klassiker ist in dieser Hinsicht Die Sendung mit der Maus (ARD/KI.KA). In den Sachgeschichten werden Kinderfragen auf altersgerechte Art und Weise beantwortet, das Konzept hat sich seit Jahrzehnten bewährt: Die Episoden sind kurz, anschaulich und gut nachvollziehbar. Großer Wert wird auf eine kindgerechte Perspektive gelegt. Seit einiger Zeit läuft die Sendung mit dem Elefanten (KI.KA) als Ableger für die jüngste Altersgruppe. Rund um ein Alltagsthema wie zum Beispiel "Essen" oder "Groß und Klein" wird ein Mix aus Unterhaltung und Anregung präsentiert. Für Eltern werden Hinweise und Tipps eingeblendet, wie sie ihre Kinder dazu bewegen können, beim Fernsehen aktiv mitzumachen statt stillzusitzen.helfen und füreinander da zu sein.

Alternativen zum Fernsehen

Hörspiel-CDs
spielen im Vorschulalter eine große Rolle. Kurze, geradlinig erzählte Geschichten erfassen auch jüngere Kinder gut. Wiederholungen helfen beim Verstehen der Geschichte und beim Spracherwerb.

Das Bilderbuch
kann gerade für die Kleinsten wertvoll sein, nicht nur wegen der Inhalte. Sie lieben es, mit den Buchseiten zu hantieren, gemeinsam mit Erwachsenen Altbekanntes und Neues zu entdecken. Die Lieblingspassagen können immer wieder vorgelesen werden, ohne dass es langweilig wird.

Die reale Umwelt
gemeinsam mit Eltern oder Geschwistern zu entdecken, ist für kleine Kinder am Wichtigsten. Das bietet viele Anregungen und Herausforderungen, die der Entwicklung förderlich sind.

Fernsehen mit Köpfchen – Was Eltern wichtig ist

Viele Eltern wünschen sich, dass Sendungen für Vorschulkinder mehr bieten als reine Unterhaltung. So schätzt eine Mutter Mama Mirabelles Tierkino (KI.KA) besonders: "Es geht um Tiere und Natur. Da die Kinder in der Stadt aufwachsen, können sie was über Tiere erfahren – auch über solche, die man sonst nicht sieht." Lernchancen bieten sich vor allem dann, wenn wie beim Thema Tiere das Interesse der Kinder bereits vorhanden ist. "Da hab ich gesehen, wie ein Kalb geboren wird" zeigt sich der sechsjährige Lukas beeindruckt von Olis wilde Welt (KI.KA).
Diesen Wissensdurst können Eltern mit Hilfe von altersgerechten Fernsehsendungen unterstützen. Wichtig ist, die medialen Anregungen in der Realität weiterzuverfolgen: Etwa mit einem Zoobesuch, eigenen Erklärungen oder Spiel- und Bastelaktionen. Viele Eltern wählen Sendungen aus, die sie aus ihrer eigenen Kindheit kennen, wie etwa "Die Sendung mit der Maus" und machen es zum Ritual, die Sendung gemeinsam anzuschauen. Aber auch abseits der Klassiker bietet das Vorschulprogramm ein breites Spektrum interessanter Sendungen.

  

Highlights für Vorschulkinder

Kinder wollen ihren Spaß, die Eltern erwarten pädagogisch wertvolles Programm. Sendungen, die kindgerechte Unterhaltung mit interessanten Anregungen für Vorschulkinder verbinden, gibt es viele:

Spielerische Wissensvermittlung und Anregungen zum Aktivwerden und Spielen:

  • Sesamstraße (ARD)
  • Die Sendung mit dem Elefanten (KI.KA)
  • Kikaninchen (KI.KA)
  • Mit-Mach-Mühle (KI.KA)

Neugier wecken, die eigene Umwelt entdecken, soziales Lernen fördern:

  • Go, Diego, go! (Nickelodeon)
  • Dora, the Explorer (Nickelodeon)
  • Meister Mannys Werkzeugkiste (SuperRTL)
  • Tom und das Erdbeermarmeladenbrot mit Honig (KI.KA)
  • Bob der Baumeister (SuperRTL)
  • Gustavs Welt (SuperRTL)

Spannendes Alltagswissen für jüngere und ältere Kinder (und Erwachsene):

  • Wissen macht Ah! (ARD)
  • Die Sendung mit der Maus (ARD/KI.KA)
  • Willi will’s wissen (ARD)
  • Löwenzahn (ZDF)

 * FLIMMO hat zwischen März und Mai 2011 25 Kinder zwischen drei und sechs Jahren sowie deren Eltern zum Thema "Wissens- und Lernsendungen: Anregendes im Vorschulprogramm" befragt.
Den ausführlichen Auswertungsbericht können Sie hier nachlesen.

FLIMMO bespricht das aktuelle Fernsehprogramm und gibt Tipps zur Fernseherziehung. Bewertet werden Sendungen, die 3- bis 13- jährige Mädchen und Jungen gerne sehen oder mit denen sie als Mitseher in Berührung kommen. Um einen schnellen Überblick zu bieten, sind die Sendungen in drei Rubriken eingeteilt.

Was bedeuten die Rubriken?

Kinder finden's prima

Von Sendungen in dieser Rubrik sind Kinder angetan. Auch wenn nicht alles den Geschmack der Erwachsenen trifft, "Kinder finden's prima".

Mit Ecken und Kanten

Sendungen in dieser Rubrik werden von Kindern gemocht, haben aber auch „Ecken und Kanten“. Sie enthalten Bestandteile, die Kindern nicht nur gut tun.

Nicht für Kinder

Sendungen in dieser Rubrik enthalten Bestandteile, die für Kinder schwer verkraftbar sind. Am besten hält man Kinder davon fern, da sie überfordert, verunsichert oder geängstigt werden können.

Google + FLIMMO App
 

Copyright © Programmberatung für Eltern e.V. 1997 - 2017

Zum Seitenanfang