Flimmo.tv
Suchen in:
Aktuelles TV-Programm Sendungsarchiv

Der Club der roten Bänder geht in die zweite Runde

17. November 2016
Der Club der roten Bänder geht in die zweite Runde

Der „Club der roten Bänder“ ist ein Freundeskreis aus jungen Patienten, zusammengeschweißt durch ihre Krankheiten und die gemeinsam im Krankenhaus verbrachte Zeit. Der Club ist füreinander da, steht schwere Zeiten gemeinsam durch und verliert nie die Dinge aus den Augen, für die es sich zu leben lohnt. Nach dem Tod von Alex, dem aufsässigen Herzpatienten, und der Entlassung von Emma und Jonas droht der Club langsam auseinanderzufallen. Die Jugendlichen müssen nun lernen, eigene Wege zu gehen, die einen im Krankenhaus, die anderen draußen. Doch eine gemeinsame Vergangenheit lässt sich nicht so einfach abschütteln. Alex, der den Freunden in schwierigen Situationen erscheint und ihnen mit seinen knallharten Aussagen die Augen öffnet, hält das unsichtbare (rote) Band der Teenager zusammen.

Anspruchsvolle Serienkost bei VOX

„Der Club der roten Bänder“ ist eine von VOX eigenproduzierte Serie und läuft nun schon in der zweiten Staffel im Fernsehen. Mit der auf einem Buch des Spaniers Albert Espinosa basierenden Geschichte hat der Kölner Privatsender einen überraschenden Quotenhit gelandet. Besonders bei Kindern kurz vor dem Teenageralter finden die Folgen rund um die ungewöhnliche Clique starken Anklang, konzentrieren sie sich doch auf die Lebenswelt der jugendlichen Protagonisten; Eltern, Pfleger und Ärzte werden aus der Handlung ausgeklammert und nehmen nur kleinere Nebenrollen ein. Der Fokus liegt ganz auf den Gefühlen, Sorgen und Nöten der jungen Patienten. Das freundschaftliche Zusammenhalten in schweren Zeiten, der gemeinsame Kampf gegen das Kranksein und das zwischenmenschliche Miteinander im Krankenhausalltag berührt Jungen und Mädchen gleichermaßen.

Für ältere Kinder und Teenager

All das wird einfühlsam und angemessen dargestellt, manchmal wird auch auf humorvolle und trotzige Weise dem Schicksal die Stirn geboten. Dennoch kann der Anblick von kranken Teenagern und amputierten Beinen auch älteren Kindern sehr nahe gehen und sie unter Umständen traurig machen. Da jedes Kind solch sensible Themen unterschiedlich verarbeitet, sollten Eltern darauf achten, wie der Nachwuchs auf das Gezeigte reagiert und gegebenenfalls auch für Nachfragen, Erklärungen und Trost zur Stelle sein.

„Der Club der roten Bänder“ läuft immer montags in Doppelfolgen um 20.15 Uhr auf Vox.

FLIMMO bespricht das aktuelle Fernsehprogramm und gibt Tipps zur Fernseherziehung. Bewertet werden Sendungen, die 3- bis 13- jährige Mädchen und Jungen gerne sehen oder mit denen sie als Mitseher in Berührung kommen. Um einen schnellen Überblick zu bieten, sind die Sendungen in drei Rubriken eingeteilt.

Was bedeuten die Rubriken?

Kinder finden's prima

Von Sendungen in dieser Rubrik sind Kinder angetan. Auch wenn nicht alles den Geschmack der Erwachsenen trifft, "Kinder finden's prima".

Mit Ecken und Kanten

Sendungen in dieser Rubrik werden von Kindern gemocht, haben aber auch „Ecken und Kanten“. Sie enthalten Bestandteile, die Kindern nicht nur gut tun.

Nicht für Kinder

Sendungen in dieser Rubrik enthalten Bestandteile, die für Kinder schwer verkraftbar sind. Am besten hält man Kinder davon fern, da sie überfordert, verunsichert oder geängstigt werden können.

Google + FLIMMO App
 

Copyright © Programmberatung für Eltern e.V. 1997 - 2017

Zum Seitenanfang