Flimmo.tv
Suchen in:
Aktuelles TV-Programm Sendungsarchiv

Neue Sender - Altes Programm?

04. Mai 2012

In den letzten Jahren sind einige Sender hinzugekommen, die die Auswahl im deutschen Fernsehen erweitern. Grund genug, drei der »Newcomer« unter die Lupe zu nehmen und deren Programm aus Kindersicht zu prüfen. sixx ... hat vor allem Frauen als Zielgruppe. Das Programmangebot ist entsprechend gestaltet, für Kinder gibt es bei genauerem Hinsehen allerdings einige Stolpersteine. Der makabere Humor von Desperate Housewives zum Beispiel, kann Kinder verunsichern. Geht es um Mord und Totschlag, hört der Spaß für Kinder schnell auf. Und auch die Fälle in der Notaufnahme von Emergency Room sind selbst für hartgesottene Mädchen und Jungen keine altersgerechte Fernsehunterhaltung. Junge weibliche Fans von Soaps und Liebesgeschichten kommen dagegen bei Verliebt in Berlin durchaus auf ihre Kosten. ANIXE ... setzt seit einiger Zeit tagsüber auf Zeichentrickserien. Von He-Man über Zorro bin hin zu Norman Normal sind es vor allem bekannte Produktionen aus dem Fundus der 1980er und -90er Jahre, die ANIXE prägen. Dieses Programmsegment zielt eindeutig auf Jungen ab – ob sich diese mit dem etwas angestaubten Angebot anfreunden können, sei allerdings dahingestellt. Am Abend gibt es dann Dokumentationen und Spielfilme. RTL NITRO ... ist ein Ableger von RTL. Ausgestrahlt werden ältere Serien, Sitcoms und Spielfilme. Tagsüber laufen vor allem Serien wie Drei Engel für Charlie, Knight Rider oder Wer ist hier der Boss? Kindern wird hier eher wenig geboten. Allenfalls können Eltern in Erinnerungen schwelgen und dem Nachwuchs die Helden der eigenen Kindheit vorführen. Eine Ausnahme ist die Serie Modern Family, die als Deutschlandpremiere zu sehen ist. Das turbulente und mitunter schräge Familienleben kann ältere Kinder begeistern. Im Hauptabendprogramm setzt RTL NITRO auf Actionkost. Darunter sind auch Sendungen, die für Kinder schwer verdaulich sind, wie zum Beispiel das Historien-Action-Spektakel Rome.

 

Google + FLIMMO App
 

Copyright © Programmberatung für Eltern e.V. 1997 - 2017

Zum Seitenanfang