Flimmo.tv
Suchen in:
Aktuelles TV-Programm Sendungsarchiv

Django Unchained - Blutiges Western-Spektakel

27. März 2015
Django Unchained - Blutiges Western-Spektakel

Am 29. März zeigt PRO 7 den Western „Django Unchained“, der die Situation der Sklaven kurz vor dem amerikanischen Bürgerkrieg porträtiert. Regisseur Quentin Tarantino, bekannt für seine schonungslose Darstellung haarsträubender Brutalitäten, hat auch in diesem Film nicht an Gewalt gespart. Die Hauptfigur Django, ein Sklave, wird vom Kopfgeldjäger Dr. King Schultz befreit und soll ihm auf der Suche nach einer Verbrecherbande helfen. Da die Zusammenarbeit gut funktioniert, beschließt das ungleiche Paar, weiterhin zusammenzuarbeiten und gemeinsam Geld zu verdienen. Doch Django hat ein weiteres Ziel vor Augen – seine Frau Broomhilda, die von ihm getrennt wurde, befindet sich auf der Farm des unberechenbaren Sklavenhändlers Calvin Candy. Er und Dr. Schultz machen sich auf den Weg sie zu finden, doch die Aufgabe ist schwieriger als erwartet. In der blutigen Rettungsaktion, in der an Schießereien nicht gespart wird, muss am Ende nicht nur Dr. Schultz sein Leben lassen.

Nicht für Kinder

Reichlich Werbung wird derzeit für den Streifen gemacht, so könnten gerade ältere Kinder neugierig auf das actionreiche Abenteuer in Western-Optik werden. Hier ist Vorsicht geboten: Zwar wird der Film für die Sendezeit um 20.15 Uhr in einer geschnittenen Fassung gezeigt, dennoch enthält er für Kinder schwer Verdauliches und auch an der düsteren Atmosphäre und dem gewaltsamem Unterton ändert sich nichts. Für FLIMMO ist „Django Unchained“ vor allem wegen der zahl- und detailreichen Folter- und Prügelszenen, in denen Sklaven schonungslos malträtiert werden, ein „Nicht für Kinder“. Kinder können durch diese überzogene Darstellung der Brutalität verstört und verängstigt werden.

Google + FLIMMO App
 

Copyright © Programmberatung für Eltern e.V. 1997 - 2017

Zum Seitenanfang