Flimmo.tv
Suchen in:
Aktuelles TV-Programm Sendungsarchiv

Terror macht Angst - wie man Kindern helfen kann

30. Juli 2005
Die Terroranschläge auf drei U-Bahnen und einen Bus letzte Woche in London haben – wie mittlerweile bekannt wurde – mehr als 50 Todesopfer gefordert, weitere 700 Menschen wurden zum Teil schwer verletzt. Auch Kindern sind diese schrecklichen Ereignisse nicht entgangen. Egal ob durch die Berichterstattung im Fernsehen, durch Gespräche der Erwachsenen oder durch Mitschüler: es ist unmöglich, Nachrichten wie diese von den Mädchen und Jungen fernzuhalten. Vor allem für ältere Kinder, die anfangen, sich für Hintergründe zu interessieren, wirft dieses Ereignis Fragen auf. Zum Beispiel, ob solche Terrorakte auch in Deutschland zu erwarten sind. Die Gefahr, dass sie selbst oder ihre Angehörigen und Freunde Opfer von Anschlägen werden, kann ihnen große Angst machen.

Um Verunsicherung und Ängste aufzufangen, sind vor allem die Eltern und andere Bezugspersonen gefordert. Wichtig ist es, Kindern die Möglichkeiten zu bieten, über ihre Eindrücke und Ängste zu reden, sie zu trösten und ihnen Sicherheit und Zuwendung zu geben. Aber auch der Erklärungsbedarf ist hoch. Hilfreich sind hier Sendungen, die für Kinder gemacht sind, wie etwa die Kindernachrichten "logo!" (KI.KA/ZDF). Auch im Internet stellt sich „logo“ den Fragen von Heranwachsenden und beantwortet sie verständlich und altersangemessen unter www.logo.de.

Kindgerechte Informationen zum Thema gibt es im Internet auch unter:

www.toggo.de

www.blinde-kuh.de

Google + FLIMMO App
 

Copyright © Programmberatung für Eltern e.V. 1997 - 2017

Zum Seitenanfang