Flimmo.tv
Suchen in:
Aktuelles TV-Programm Sendungsarchiv

The Sixth Sense

16. Juni 2011
Immer wieder treten Geister mit dem 8 Jährigen Cole in Kontakt. Er ist der Einzige, der die Verstorbenen sehen und hören kann. Zu Tode geängstigt verkriecht er sich in seine aus Decken und Kissen gebaute Höhle. Denn die Geister erscheinen nicht als halbdurchsichtige, schwebende Wesen, sondern eher als Untote, so wie sie gestorben sind. In der Schule gilt Cole als Außenseiter und wird von seinen Mitschülern gemieden. Keiner will mit dem merkwürdigen und ernsten Kind befreundet sein. Auch das Verhältnis zu seiner Mutter ist angespannt. Erst als Cole die Bekanntschaft von Dr. Malcolm Crowe, einem Kinderpsychologen, macht, kann er sich langsam öffnen. Ihm erzählt er von den gruseligen Besuchern aus dem Jenseits, für die er Dinge erledigen soll. Crowe kommt nach und nach dahinter, dass der Junge die Wahrheit sagt. Denn er hatte schon einmal einen Patienten wie ihn. Vincent Grey hatte ebenfalls behauptet Geister zu sehen und war deshalb in psychologischer Behandlung. Er war es auch, der ein Jahr zuvor aus Verzweiflung auf Dr. Crowe geschossen hat. Schlagartig wird dem Arzt bewusst, dass er nicht mehr am Leben ist und nur Cole ihn sehen und hören kann.
Auch wenn die Geister den Jungen nicht direkt körperlich angreifen, sind die seelischen Qualen, die er leidet, offen sichtbar. Die gruselige Stimmung des Films und vor allem die Darstellung der Geister können Kindern schwer zu schaffen machen. Schockmomente wie das plötzliche Auftauchen von Untoten mit grausamen Verletzungen sind keine Seltenheit. Für Kinder deshalb so schwer zu verarbeiten, weil die Geister nicht sofort als solche erkennbar sind. Phantasiewelt und Realität sind nur sehr schwer voneinander zu trennen. Der Film läuft am 22.06.2011 um 20.15 Uhr auf Kabel1.

Facebook Google + FLIMMO App
 

Copyright © Programmberatung für Eltern e.V. 1997 - 2017

Zum Seitenanfang