Flimmo.tv
Suchen in:
Aktuelles TV-Programm Sendungsarchiv

Vermisste Kinder - Schwer verdauliche Fernsehkost

26. Mai 2017
Vermisste Kinder - Schwer verdauliche Fernsehkost

Mit „Aktenzeichen XY ... ungelöst - Spezial: Wo ist mein Kind?“ zeigt das ZFD die mittlerweile achte Sondersendung zu Fällen von spurlos verschwundenen Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Am Mittwoch, den 31. Mai, um 20.15 Uhr stellt Moderator Rudi Cerne mehrere Vermisstenfälle vor und ruft das Publikum zur Mithilfe auf.

Obwohl Kinder nicht zum Zielpublikum der Sendung gehören, können sie doch als Mitseher mit den Inhalten in Berührung kommen. Die realitätsnah nachgestellten Begebenheiten rund um die verschwundenen Kinder sind für jungen Zuschauerinnen und Zuschauer schwer zu verkraften. Zusätzlich ängstigend und verunsichernd ist die Tatsache, dass die Vermissten wahrscheinlich einem Verbrechen zum Opfer gefallen sind und sich die Täter noch auf freiem Fuß befinden. „Aktenzeichen XY“ stellt insbesondere mit den „Spezial“-Sendungen eine Belastung für Kinder dar, da es ausschließlich um Gleichaltrige oder junge Menschen als Opfer von Verbrechen geht. Bei dieser intensiven Beschäftigung mit dem Verschwinden von Kindern ist für die Jungen und Mädchen vor dem Bildschirm die Grenze der Belastbarkeit überschritten. Überdies kann dem jungen Fernsehpublikum die verzweifelte Situation der Angehörigen unter die Haut gehen, die im Studio zu Gast sind und von ihren Erfahrungen sprechen. Insgesamt können solche Sendungen Vorstellungen von einer durch und durch gefahrvollen Welt begünstigen und bei Kindern dazu führen, dass sie sich in ihrem eignen Lebensumfeld bedroht fühlen.

Google + FLIMMO App
 

Copyright © Programmberatung für Eltern e.V. 1997 - 2017

Zum Seitenanfang