Flimmo.tv
Suchen in:
Aktuelles TV-Programm Sendungsarchiv

Amoklauf zur Primetime: "Cold Case" kommt jetzt auf PRO 7

05. April 2007
Ab dem 4. April läuft die amerikanische Krimiserie "Cold Case" auf einem neuen Sendeplatz: Immer mittwochs um 20.15 Uhr auf PRO 7. Die erste Folge der neuen Staffel beginnt mit einer Szene, die bedrückende Erinnerungen an tatsächliche Ereignisse weckt: Zwei schwerbewaffnete Teenager eröffnen in einem amerikanischen Einkaufszentrum das Feuer auf Mitschüler und Kunden, bevor sie sich selbst töten. Die Szenen dieses Massakers werden dabei in wackeligen Handkamerabildern und Aufzeichnungen des Überwachungssystems festgehalten, untermalt von einer akustischen Kulisse aus rockigen Gitarrenriffs und Angstschreien. Im Laufe der polizeilichen Aufarbeitung werden, etwa wenn sich das Ermittlerteam auf den Amoklauf von Columbine bezieht, bewusst Bezüge zu realen Geschehnissen hergestellt.
Unweigerlich trifft die realitätsnahe Inszenierung mit ihren drastischen Gewaltszenen und blutigen Bildern einen empfindlichen Nerv bei Erwachsenen und besonders bei Kindern. In Kombination mit den Erinnerungen an reale Geschehnisse und der Berichterstattung darüber kann es zu Angst und Verunsicherung kommen. Die Motive der Täter werden oberflächlich und zum Teil klischeehaft geschildert.
FLIMMO stuft die Serie "Cold Case" aufgrund der drastischen Gewaltdarstellungen - wie schon auf dem alten Sendeplatz - in die Rubrik "Für Kinder schwer verdaulich" ein. Der Auftakt der neuen Staffel auf PRO 7 sollte jungen Zuschauern aber auf jeden Fall erspart bleiben.

Google + FLIMMO App
 

Copyright © Programmberatung für Eltern e.V. 1997 - 2017

Zum Seitenanfang