Flimmo.tv
Suchen in:
Aktuelles TV-Programm Sendungsarchiv

Fernseh-Highlight für die Kleinen: Tomte Tummetott

17. Februar 2009

Wichtel gibt’s doch gar nicht, oder etwa doch? Die kleine Emma zumindest ist felsenfest davon überzeugt, auch wenn ihre großen Brüder sie immer wieder damit aufziehen. Und in der Tat, legen sich die Bauersleute und ihre Kinder schlafen, geht’s auf dem Hof trotzdem munter zu. Dann tritt nämlich Wichtel Tomte Tummetott auf den Plan und wacht über Haus und Hof und natürlich die Familie. Das ist auch gut so, denn ausgerechnet an Heiligabend schleicht der halb verhungerte Fuchs herbei, um des Bauern schmackhafte Hühner zu verspeisen. Ganz schön schlau geht er sein Unterfangen an, denn die törichte Kuh und die verwirrten Schafe helfen ihm auch noch dabei, dem Federvieh auf den Leib zu rücken. Das will der rauschebärtige, weise Tomte unbedingt verhindern und kommt dabei ganz schön ins Schwitzen; doch mit den beiden umtriebigen Mäusen und dem hilfsbereiten Hofhund gelingt ihm die Rettung.

Vor mehr als vierzig Jahren sind Astrid Lindgrens Geschichten um Tomte Tummetott erschienen; sie gelten heute ausgesprochene Kinderbuchklassiker. Nun endlich hat es der liebenswerte Wichtel mit der roten Mütze auch ins Fernsehen geschafft und ist damit die erste deutsche Lindgren-Verfilmung. Der halbstündige, aufwändig produzierte Stopptrickfilm zeichnet sich besonders durch seine liebevolle und charmante Umsetzung aus: Mit viel Freude am Detail wurden vor allem die Tierfiguren zum Leben erweckt und mit individuellen Charaktereigenschaften ausgestattet. Die langsame und einfache Erzählweise spricht in erster Linie Kinder im Vorschulalter an und kommt ihren Fernsehfähigkeiten entgegen, so dass sie der Geschichte ohne größere Schwierigkeiten folgen können. Der gute Ausgang der Geschichte, ist für die Fernsehanfänger ein weiteres wichtiges Element, das ihren Bedürfnissen entgegenkommt. Die märchenhafte Darstellung und die witzig-schrägen Tierfiguren bereiten ihnen – und auch etwas älteren Kindern und Erwachsenen –weihnachtliches Fernsehvergnügen. "Tomte Tummetott und der Fuchs" läuft am 25. Dezember gleich zweimal: leider zu sehr früher Stunde, nämlich um 6.50 Uhr im ZDF, und um 13.20 Uhr noch einmal im KI.KA.

FLIMMO bespricht das aktuelle Fernsehprogramm und gibt Tipps zur Fernseherziehung. Bewertet werden Sendungen, die 3- bis 13- jährige Mädchen und Jungen gerne sehen oder mit denen sie als Mitseher in Berührung kommen. Um einen schnellen Überblick zu bieten, sind die Sendungen in drei Rubriken eingeteilt.

Was bedeuten die Rubriken?

Kinder finden's prima

Von Sendungen in dieser Rubrik sind Kinder angetan. Auch wenn nicht alles den Geschmack der Erwachsenen trifft, "Kinder finden's prima".

Mit Ecken und Kanten

Sendungen in dieser Rubrik werden von Kindern gemocht, haben aber auch „Ecken und Kanten“. Sie enthalten Bestandteile, die Kindern nicht nur gut tun.

Nicht für Kinder

Sendungen in dieser Rubrik enthalten Bestandteile, die für Kinder schwer verkraftbar sind. Am besten hält man Kinder davon fern, da sie überfordert, verunsichert oder geängstigt werden können.

Google + FLIMMO App
 

Copyright © Programmberatung für Eltern e.V. 1997 - 2017

Zum Seitenanfang