Flimmo.tv
Suchen in:
Aktuelles TV-Programm Sendungsarchiv

Film-Highlight "Lippels Traum": Nicht nur für Träumer

16. Dezember 2011
Film-Highlight "Lippels Traum": Nicht nur für Träumer

Philipp, der meist Lippel genannt wird, ist ein zurückhaltender Eigenbrötler, der mit seinem Vater Otto zusammenlebt. Als dieser auf Geschäftsreise geht, soll sich Frau Jakob um den Elfjährigen kümmern. Das anfangs sympathische Kindermädchen entpuppt sich als wahrer Kinderschreck und nimmt Lippel sogar das Trostgeschenk seines Vaters weg: ein Buch mit Geschichten aus Tausendundeiner Nacht. Beeinflusst davon träumt sich Lippel jede Nacht in die Wüstenwelt, wo er prompt auf die Menschen aus seinem realen Umfeld trifft: seinen Vater oder die neuen Mitschüler Arslan und Hamide, die in der Traumwelt den König und die Königskinder spielen. Und auch Frau Jakob darf nicht fehlen: Gemein, wie sie ist, spinnt sie als Schwägerin des Königs so fiese Intrigen, dass die Königskinder verstoßen werden und in der Wüste leben müssen. Gemeinsam mit Hamide und Arslan meistert Lippel im Traum brenzlige Abenteuer und rettet mutig und erschrocken die Thronfolger. Durch diese „Erfahrungen“ gewinnt der Junge an Selbstbewusstsein, wodurch er auch wieder zurück im Alltag seine Probleme angeht und klären kann. 

„Lippels Traum“ dürfte Erwachsenen wie Kindern nicht unbekannt vorkommen: Der Film aus dem Jahr 2009 basiert auf dem gleichnamigen Buch von Paul Maar, der auch die Geschichten um das Fantasiewesen Sams geschrieben hat. Auch wenn die Verfilmung an manchen Stellen von der Buchvorlage abweicht, kommen vor allem Kinder im Grundschulalter auf ihre Kosten: Egal ob Traum oder reales Leben, die Geschichte wird durchweg spannend und turbulent erzählt. Dem steten Wechsel zwischen Traum- und Realsequenzen dürfte diese Altersgruppe auch gut folgen können. Zudem ist mit Lippel in mehrfacher Hinsicht eine positive Identifikationsfigur geboten: Die alltäglichen Probleme mit denen sich der angehende Teenager herumschlägt sind Kindern in diesem Alter zu gut bekannt, Themen wie Einsamkeit und Hilflosigkeit etwa. Seine Traumreisen machen aus dem Jungen zwar keinen Superhelden oder lösen Probleme in Luft auf, sie verhelfen ihn aber zu mehr Selbstbewusstsein und Zuversicht, um vor den Herausforderungen in seinem „echten“ Alltag nicht zurückzuschrecken und einen eigenen Weg zu finden. „Lippels Traum“ ist am 26. Dezember um 18.25 Uhr in der ARD zu sehen.

Google + FLIMMO App
 

Copyright © Programmberatung für Eltern e.V. 1997 - 2017

Zum Seitenanfang