Flimmo.tv
Suchen in:
Aktuelles TV-Programm Sendungsarchiv

Internet-TV auf dem Vormarsch

17. Februar 2009
Immer mehr Sender gehen dazu über, einzelne Sendungen oder ganze Programmschienen auch via Internet unters Volk zu bringen. In der Mediathek des ZDF (www.zdf.de) etwa lassen sich Programmhighlights, Doku- und Infoprogramme, aber auch Serien kostenlos nutzen. Eine komfortable Such- und Bewertungsfunktion rundet das Angebot ab. „Aussuchen. Anklicken. Ansehen.“ ist das Motto des Angebots RTLnow (www.rtlnow.de). Zu sehen sind Serien wie "Alarm für Cobra 11", Shows, Nachrichten aber auch Real-Life Dokus wie "Einsatz in 4 Wänden" oder "Mitten im Leben". Während die meisten Sendungen kostenlos zu sehen sind, werden für die Quotenhits "CSI" und "Gute Zeiten – Schlechte Zeiten" Gebühren fällig. Eine Folge schlägt mit 1,99 Euro zu Buche, ein Abo, das sämtliche "CSI"-Folgen beinhaltet, kostet 19,99 Euro. Die zum Teil kostenpflichtige Zweitverwertung des aktuellen Fernsehprogramms eröffnet dem Sendern eine zusätzliche Einnahmequelle. Eltern sollte bewusst sein, dass auch harte Krimis und Actionfilme online stehen – und damit Kindern mit Internetzugang rund um die Uhr frei zugänglich sind. So war bei RTLnow etwa der zweiteilige Psycho-Thriller „Das Jüngste Gericht“ oder „Haialarm auf Mallorca“ zu sehen. Und auch die Teaser-Bilder zu den CSI-Folgen, die verstümmelte Leichen auf dem Obduktionstisch zeigen, sind kaum für Kinderaugen geeignet.
Eine weitere Variante des Internetfernsehens hat sich abseits der Rundfunkanstalten in einer rechtlichen Grauzone etabliert. Über kostenlose Programme, die man im Internet herunterladen kann, sind deutsche und internationale Sender empfangbar. Das Ganze ohne TV-Karte und damit ohne GEZ-Gebühren. Gegen diese neue „Sendeform“ spricht die vergleichsweise schlechte Qualität und die Tatsache, dass sich die Nutzer am Rande der Legalität bewegen. Ganz zu schweigen davon, dass auch bei diesem Angebot Kinder mit Inhalten konfrontiert werden können, die nicht für sie geeignet sind.

Google + FLIMMO App
 

Copyright © Programmberatung für Eltern e.V. 1997 - 2017

Zum Seitenanfang