Flimmo.tv
Suchen in:
Aktuelles TV-Programm Sendungsarchiv

Neues vom Froschkönig oder: Küss mich, Frosch

01. Dezember 2000

Märchenfilme sind bei KiKA ja eigentlich nichts Besonderes. Ein Märchen der besonderen Art hat der Sender aber just zum Jahresende im Programm. Und an dem werden nicht nur die jüngeren Kinder, sondern auch und gerade die Großen ihren Gefallen finden. Mit dem brandneuen Film "Küss mich, Frosch" kommt nämlich die moderne Version vom alten Froschkönig ins Fernsehen. Von der Jugendlichen Anna handelt hier das märchenhafte Geschehen. Mit Jungen hat sie noch nicht viel am Hut. Der Traumprinz ist ihr noch nicht erschienen. In ihren Augen sind Jungen ohnehin nur nervig, bestes Beispiel dafür ist ihr kleiner Bruder Raoul. Ein Quälgeist, wie er im Buch steht, findet Anna. Dieser Quälgeist nun bringt eines Tages einen Laubfrosch mit nach Hause. Und weil Anna Mitleid mit dem armen Geschöpf hat, befreit sie es aus den Fängen des schon erwähnten nervigen Bruders. Nur so zum Spaß gibt sie dem grünen Hüpfer zum Abschied noch einen Kuss, und prompt entpuppt sich dieser als waschechter verzauberter Prinz: Dietbert von Tümpelberg heißt der eigentümliche Geselle, der da plötzlich vor Anna steht und sie mit seinem mittelalterlichen Gehabe fortan schier zur Verzweiflung treibt. Darum kann sie Dietbert zunächst gar nicht leiden. Aber weil er, im Gegensatz zu den anderen Jungen, die sie so kennt, eigentlich ein richtig netter Kerl ist, verliebt sich Anna in ihn. Und durch ihre Liebe wird der Arme endlich von seinem nunmehr schon tausendjährigen (Frosch-) Dasein erlöst - eben fast wie im Märchen.

Flott und mit viel Witz kommt die moderne Variante des Froschkönigs daher. Da macht es nicht einmal etwas aus, dass sie am zweiten Weihnachtsfeiertag schon im ZDF zu sehen war. Denn 'Küss mich, Frosch' ist ein so liebevoll gemachter und unterhaltsamer Film, dass er nicht nur einmal vergnügliches Fernseherleben garantiert. Ein krönender Jahresabschluss, und zwar für Groß und Klein und für Jungen ebenso wie für Mädchen. Am 31.12.2000 um 12.00 Uhr bei KiKA.

FLIMMO bespricht das aktuelle Fernsehprogramm und gibt Tipps zur Fernseherziehung. Bewertet werden Sendungen, die 3- bis 13- jährige Mädchen und Jungen gerne sehen oder mit denen sie als Mitseher in Berührung kommen. Um einen schnellen Überblick zu bieten, sind die Sendungen in drei Rubriken eingeteilt.

Was bedeuten die Rubriken?

Kinder finden's prima

Von Sendungen in dieser Rubrik sind Kinder angetan. Auch wenn nicht alles den Geschmack der Erwachsenen trifft, "Kinder finden's prima".

Mit Ecken und Kanten

Sendungen in dieser Rubrik werden von Kindern gemocht, haben aber auch „Ecken und Kanten“. Sie enthalten Bestandteile, die Kindern nicht nur gut tun.

Nicht für Kinder

Sendungen in dieser Rubrik enthalten Bestandteile, die für Kinder schwer verkraftbar sind. Am besten hält man Kinder davon fern, da sie überfordert, verunsichert oder geängstigt werden können.

Google + FLIMMO App
 

Copyright © Programmberatung für Eltern e.V. 1997 - 2017

Zum Seitenanfang