Flimmo.tv
Suchen in:
Aktuelles TV-Programm Sendungsarchiv

Das magische Haus

12. November 2016
Das magische Haus

Am 25. November um 20.15 Uhr läuft auf Super RTL ein Animationsfilm, der nicht nur Kindern Spaß macht: Der getigerte Kater Thunder wird von seiner Familie am Straßenrand ausgesetzt. Völlig orientierungslos und auf der Suche nach einem Unterschlupf, landet er in der verwilderten Villa von Meister Lawrence. Der in die Jahre gekommenen Magier lebt mit seiner Maus Maggie, dem Hasen Jack und allerhand von ihm liebevoll zusammengebastelten und zum Leben erweckten Spielsachen unter einem Dach. Als Meister Lawrence Thunder in seinem Haus entdeckt, nimmt er ihn sofort auf. So offen sind Jack und Maggie nicht. Das eingespielte Team will Thunder so schnell es geht loswerden und macht ihm das Leben schwer. Thunder allerdings lässt sich nicht unterkriegen, denn er möchte bei Meister Lawrence bleiben. Als dieser ins Krankenhaus muss und sein geldgieriger Neffe das Haus abreißen will, müssen die Tiere alle Unstimmigkeiten über Bord werfen und an einem Strang ziehen. Nachdem die kleinen Bewohner gemeinsam das Haus knapp vor dem Abriss retten konnten, merken auch Jack und Maggie, dass Thunder ein ganz schön tapferes und nettes Kerlchen ist. Das ist der Beginn einer wunderbaren Freundschaft.

"Das magische Haus" ist ein warmherziger, lustiger, aber auch spannender Familienfilm. Er dürfte vor allem Kinder ab dem Grundschulalter in seinen Bann ziehen. Der mutige Kater Thunder, der sich von Rückschlägen nicht unterkriegen lässt und es schafft, trotz allem positiv zu bleiben, dient als Identifikationsfigur. Der Sympathieträger schafft es, selbst zu denjenigen freundlich zu sein, die es nicht so gut mit ihm meinen. Der Film zeigt, wie man sich trotz unfairen Verhaltens von anderen nicht unterkriegen lässt und wie wichtig der Rückhalt von Freunden ist. Für jüngere Kinder jedoch könnte der Film noch etwas zu aufregend sein, da es an einigen Stellen sehr spannend zugeht.

Google + FLIMMO App
 

Copyright © Programmberatung für Eltern e.V. 1997 - 2017

Zum Seitenanfang