Flimmo.tv
Suchen in:
Aktuelles TV-Programm Sendungsarchiv

„Der Fluch des Falken“ geht in die letzte Runde

24. September 2015
„Der Fluch des Falken“ geht in die letzte Runde

Endlich hat das Warten ein Ende: In der finalen vierten Staffel wird das Geheimnis um den Fluch des Falken gelüftet, der sieben Schüler in einem mysteriösen Wald gefangen hält. Diese sind nach ihrem aufregenden Aufenthalt auf Schloss Randelstein auf dem Nachhauseweg. Ihnen zur Seite steht der junge Magier Balos, den sie zuvor befreit und zum Guten bekehrt haben. Doch die Rückkehr in die Heimat ist komplizierter als gedacht. Denn ihr Begleiter braucht dringend Hilfe im Kampf gegen die gefährliche Schattenwelt. Das Portal zu dieser unheimlichen Parallelwelt muss unbedingt verschlossen werden. Dies kann allerdings nur gelingen, indem die Freunde selbst in die Schattenwelt reisen und dort ein uraltes Zauber-Ritual entschlüsseln. Um für diese Aufgabe gewappnet zu sein, verleiht Balos jedem der Freunde eine hilfreiche Zauberkraft. Und tatsächlich: Dank Mut, Zusammenhalt und nicht zuletzt ihrer magischen Fähigkeiten können sie endgültig den Fluch des Falken bannen und nachhause zurückkehren.

Mysteriöse Rätsel warten auf die sieben Schüler, die sie nur gemeinsam lösen können. Die Mystery-Serie ist spannend und lädt zum Mitfiebern ein. Trotzdem ist am Ende jede Folge in sich abgeschlossen und hinterlässt kein ungutes Bauchgefühl. Die vielseitigen Charaktere mit ihren individuellen Stärken und Schwächen bieten Identifikationsmöglichkeiten für Mädchen und für Jungen. Vor allem, dass die Protagonisten es schaffen, sich ohne Hilfe von Erwachsenen in dieser Parallelwelt durchzusetzen und mit guten Ideen, Zusammenhalt und Mut die Rätsel des Waldes zu lösen, wird diesen Zuschauerkreis ansprechen. Geschichten rund ums Thema Freundschaft und die erste Liebe sowie die spannenden Geheimnisse und Rätsel des magischen Waldes begeistern vor allem Kinder ab 10 Jahren. Die vierte und letzte Staffel ist ab dem 2. Oktober im KiKA zu sehen.

Google + FLIMMO App
 

Copyright © Programmberatung für Eltern e.V. 1997 - 2017

Zum Seitenanfang