Flimmo.tv
Suchen in:
Aktuelles TV-Programm Sendungsarchiv

Ein Herz für Vierbeiner: Tiere bis unters Dach

08. September 2017
Ein Herz für Vierbeiner: Tiere bis unters Dach

Tierliebe wird hier groß geschrieben: Rund um den freundlichen Tierarzt Philip leben viele Kinder, die ihn tatkräftig unterstützen und immer zur Stelle sind, wenn Tiere Hilfe benötigen. Vor allem seine Tochter Greta und Nichte Nelly zögern nicht, hilfsbedürftige Vierbeiner in ihrem Zuhause aufzunehmen – Tiere bis unters Dach eben. Und auch die Neue im Dorf, Leo, hat ein besonders großes Herz für Tiere. Ihre großen und kleinen Freunde stehen den Mädchen bei ihren Abenteuern stets zur Seite und zeigen, dass es für alle Probleme, egal ob verletzte Vierbeiner, Familienkrisen oder Schulstress, immer eine Lösung gibt.

Tierisches Vergnügen für Jüngere und Ältere

Bereits seit 2010 sind die spannenden Abenteuer rund um Greta und Nelly im KiKA und im Ersten zu sehen. Dabei spielen nicht nur Tiere eine große Rolle – auch typische Alltagsprobleme wie Streit mit den Eltern oder die erste Liebe werden in der Serie behutsam aufgegriffen und bieten den jungen Zuschauern damit viele Möglichkeiten, sich in die Figuren einzufühlen. Hilfsbereitschaft, Zusammenhalt und Selbstvertrauen sind außerdem zentrale Elemente der Serie: Wenn es brenzlig wird, stehen die Freundinnen immer füreinander ein und setzen sich, wenn es um das Wohl der Tiere geht, auch gegen strenge Erwachsene durch. Die mittlerweile sehr große Bandbreite an kleineren und größeren Darstellern macht die Serie sowohl für Grundschulkinder als auch für angehende Teenager spannend. Für die Kleinsten können die Abenteuer jedoch schnell zu aufregend werden. Aktuell ist die Serie samstags und sonntags im KiKA und im Ersten zu sehen.

Tierisches Wochenende

Am Wochenende vom 9. und 10. September ist das Kinderprogramm im Ersten und im KiKA ganz den Vierbeinern gewidmet. Dabei werden auf beiden Sendern neue Folgen von „Tiere bis unters Dach“ präsentiert, in denen Neuzugang Leo die Dorfgemeinschaft gehörig auf den Kopf stellt. Außerdem kommt die Kinderreporterin Anna in „Anna und die Haustiere“ zum Einsatz; und auch „Das Sonntagsmärchen“, „Die Sendung mit der Maus“ und der „Tigerenten-Club“ widmen sich Themen, die die Herzen von Tierliebhabern höher schlagen lassen.

FLIMMO bespricht das aktuelle Fernsehprogramm und gibt Tipps zur Fernseherziehung. Bewertet werden Sendungen, die 3- bis 13- jährige Mädchen und Jungen gerne sehen oder mit denen sie als Mitseher in Berührung kommen. Um einen schnellen Überblick zu bieten, sind die Sendungen in drei Rubriken eingeteilt.

Was bedeuten die Rubriken?

Kinder finden's prima

Von Sendungen in dieser Rubrik sind Kinder angetan. Auch wenn nicht alles den Geschmack der Erwachsenen trifft, "Kinder finden's prima".

Mit Ecken und Kanten

Sendungen in dieser Rubrik werden von Kindern gemocht, haben aber auch „Ecken und Kanten“. Sie enthalten Bestandteile, die Kindern nicht nur gut tun.

Nicht für Kinder

Sendungen in dieser Rubrik enthalten Bestandteile, die für Kinder schwer verkraftbar sind. Am besten hält man Kinder davon fern, da sie überfordert, verunsichert oder geängstigt werden können.

Google + FLIMMO App
 

Copyright © Programmberatung für Eltern e.V. 1997 - 2017

Zum Seitenanfang