Flimmo.tv
Suchen in:
Aktuelles TV-Programm Sendungsarchiv

Kindersuchmaschine fragFINN in neuem Gewand

21. Oktober 2016
Kindersuchmaschine fragFINN in neuem Gewand

Damit sich auch schon Kinder mit dem Internet vertraut machen können, betreibt die Initiative „Ein Netz für Kinder“ die Kindersuchmaschine fragFINN.de. Hier können sich Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren im altersgerechten Surfraum bewegen. Bei fragFINN sind ausschließlich für Kinder unbedenkliche Seiten zugelassen, die von Medienpädagogen redaktionell geprüft werden und dann in eine sogenannte Whitelist übernommen werden. Diese Liste kindersicherer Internetseiten wird täglich aktualisiert, ergänzt und geprüft.

So funktioniert die Suchmaschine

Die Kindersuchmaschine hat eine prominent platzierte Suchmaske und eine kindgerechte Suchfunktion. Zu jedem Suchergebnis werden der Titel des Treffers, eine Kurzbeschreibung des Angebots, der Link zum Suchergebnis sowie ein Screenshot von der Startseite des Treffers angezeigt. Kinderinternetseiten werden in den Suchergebnissen ganz oben platziert. So werden Internetseiten, die sich explizit an Kinder richten, noch leichter von ihnen aufgefunden und sichtbar gemacht.

Neues Design und Zusatzfunktionen

Seit Kurzem zeigt sich fragFINN.de auch im neuen Design mit zusätzlichen Funktionen: Ab sofort können Kinder neben der Volltextsuche auch eine Bildersuche nutzen. Außerdem werden die selbst produzierten Videos, wie beispielsweise die der Kinderreporter, barrierefrei zur Verfügung gestellt. Das heißt, dass Videos mit Untertitel und mit Audiodeskription versehen sind, sodass die Inhalte auch von hör- oder seheingeschränkten Personen genutzt werden können. Zudem fährt die Webseite mit einer integrierten Vorlesefunktion auf, um die Inhalte der Startseite auch auditiv abrufbar zu machen. Eigens für Eltern gibt es einen Bereich mit Informationen und Know-how im Erwachsenenbereich der Homepage.

Google + FLIMMO App
 

Copyright © Programmberatung für Eltern e.V. 1997 - 2017

Zum Seitenanfang