Flimmo.tv
Suchen in:
Aktuelles TV-Programm Sendungsarchiv

"Das Pubertier" im Kino

28. Juni 2017
"Das Pubertier" im Kino

„In der Erziehung gibt es kein richtig oder falsch, es gibt nur falsch.“ Dieser Spruch wird für Hannes Wenger bittere Realität, als er sich eine berufliche Auszeit nimmt, um seine 14-jährige Tochter Carla beim Erwachsenwerden zu begleiten. Denn die süße kleine Carla hat sich über Nacht in ein bissiges Pubertier verwandelt, vor dem nichts mehr sicher ist. Selbst die einfachsten Dinge, wie Carla morgens zu wecken, werden zur riskanten Mission. Vater Hannes hat die Hände voll zu tun, um Carla vor den vielen Gefahren zu bewahren, die hinter jeder Ecke lauern und lässt dabei kein Fettnäpfchen aus. Da kann es schon vorkommen, dass er Carlas Geburtstagsparty ruiniert und die Polizei einschreiten muss, oder dass er unfreiwillig unter Carlas Bett landet, während die drauf und dran ist, ihr erstes Mal zu haben. Einen schwachen Trost bieten nur die wenigen Momente, in denen sich das Pubertier handzahm und liebevoll gibt und Hannes‘ bester Freund Holger mit seinem rebellischen Sohn, gegen den Carla ein reinstes Engelchen ist. Zu guter Letzt ist Vater und Tochter aber klar, dass sie sich trotz allen Höhen und Tiefen unfassbar lieb haben.

Ein witziges Kinoerlebnis für ältere Kinder

Dass die Pubertät kein Zuckerschlecken ist, können Eltern und Teenager gleichermaßen bestätigen. Umso lustiger wird es, wenn diese kritische Zeit gehörig auf die Schippe genommen wird. Da der Film aus der Perspektive des überforderten Vaters erzählt wird, bringt er vor allem erwachsene Zuschauer zum Lachen, doch auch ältere Kinder ab circa zwölf Jahren kommen auf ihre Kosten. Denn auch wenn manche Szenen etwas überzogen sind, können sich Jugendliche doch mit Carla und ihren pubertätsgeplagten Freunden identifizieren und vielleicht sogar ihre Eltern besser verstehen, die immer richtig handeln wollen und doch alles falsch machen. Für jüngere Kinder hingegen ist das wilde pubertäre Treiben nur schwer zu begreifen und nachzuvollziehen. „Das Pubertier“ ist ab dem 06. Juli 2017 in den deutschen Kinos zu sehen.

FLIMMO bespricht das aktuelle Fernsehprogramm und gibt Tipps zur Fernseherziehung. Bewertet werden Sendungen, die 3- bis 13- jährige Mädchen und Jungen gerne sehen oder mit denen sie als Mitseher in Berührung kommen. Um einen schnellen Überblick zu bieten, sind die Sendungen in drei Rubriken eingeteilt.

Was bedeuten die Rubriken?

Kinder finden's prima

Von Sendungen in dieser Rubrik sind Kinder angetan. Auch wenn nicht alles den Geschmack der Erwachsenen trifft, "Kinder finden's prima".

Mit Ecken und Kanten

Sendungen in dieser Rubrik werden von Kindern gemocht, haben aber auch „Ecken und Kanten“. Sie enthalten Bestandteile, die Kindern nicht nur gut tun.

Nicht für Kinder

Sendungen in dieser Rubrik enthalten Bestandteile, die für Kinder schwer verkraftbar sind. Am besten hält man Kinder davon fern, da sie überfordert, verunsichert oder geängstigt werden können.

Google + FLIMMO App
 

Copyright © Programmberatung für Eltern e.V. 1997 - 2017

Zum Seitenanfang