Flimmo.tv
Suchen in:
Aktuelles TV-Programm Sendungsarchiv

Neues im Kino: Bach in Brazil

04. März 2016
Neues im Kino: Bach in Brazil

Als der etwas unbeholfene und weltfremde Musiklehrer Marten Brückling nach Brasilien reist, um eine Erbschaft anzutreten, ist er heillos überfordert von dem bunten und lauten Land. Und so wird er kurz vor seiner Heimreise natürlich prompt seines gesamten Gepäcks beraubt, inklusive der wertvollen Erbschaft: Eines Originalblattes eines Musikstücks von Johann Sebastian Bach! Der Einheimische Candido bietet ihm seine Hilfe an, die Sachen wiederzubekommen – aber nur, wenn Marten den Insassen der örtlichen Jugendstrafanstalt Musikunterricht gibt. In seiner Verzweiflung stimmt Marten zu und beginnt, mit den Heranwachsenden Stücke von Bach zu üben. Schnell erkennt er das Talent der Jungen und Mädchen und lässt sich von ihrer unkonventionellen und eigenwilligen Interpretation der Musik mitreißen. Marten schließt die Kinder ins Herz und lebt neu auf – und die Kinder sehen in der Musik eine neue Chance, ihrer so düster aussehenden Zukunft ein Schnippchen zu schlagen.

Vielschichtiger Spaß ab Grundschulalter

Der Film greift Themen auf, die besonders ältere Kinder ab dem Grundschulalter bewegen: Gemeinsam musizieren Marten und die Kinder und entdecken dabei, was in ihnen steckt. Mit der Musik bewegen die Jungen und Mädchen Erwachsene, die ihnen sonst eher kritisch und streng gegenüber stehen, und gewinnen neues Selbstvertrauen. Die Sprachschwierigkeiten zwischen Marten und den portugiesisch sprechenden (und untertitelten) Kindern werden auf humorvolle Weise dargestellt und führen manchmal zu spaßigen Verwechslungen. Die Probleme und Herausforderungen, vor denen die brasilianischen Kinder in diesem Film stehen, werden nur vorsichtig angesprochen, wie beispielsweise Schwierigkeiten mit den Eltern und drohende Armut. Diese Probleme können ältere Kinder besser nachvollziehen – jüngeren bleiben sie unter Umständen verborgen. Dennoch bietet der Film Unterhaltung für die ganze Familie. "Bach in Brazil" ist ab dem 17. März 2016 in deutschen Kinos zu sehen.

FLIMMO bespricht das aktuelle Fernsehprogramm und gibt Tipps zur Fernseherziehung. Bewertet werden Sendungen, die 3- bis 13- jährige Mädchen und Jungen gerne sehen oder mit denen sie als Mitseher in Berührung kommen. Um einen schnellen Überblick zu bieten, sind die Sendungen in drei Rubriken eingeteilt.

Was bedeuten die Rubriken?

Kinder finden's prima

Von Sendungen in dieser Rubrik sind Kinder angetan. Auch wenn nicht alles den Geschmack der Erwachsenen trifft, "Kinder finden's prima".

Mit Ecken und Kanten

Sendungen in dieser Rubrik werden von Kindern gemocht, haben aber auch „Ecken und Kanten“. Sie enthalten Bestandteile, die Kindern nicht nur gut tun.

Nicht für Kinder

Sendungen in dieser Rubrik enthalten Bestandteile, die für Kinder schwer verkraftbar sind. Am besten hält man Kinder davon fern, da sie überfordert, verunsichert oder geängstigt werden können.

Google + FLIMMO App
 

Copyright © Programmberatung für Eltern e.V. 1997 - 2017

Zum Seitenanfang