Flimmo.tv
Suchen in:
Aktuelles TV-Programm Sendungsarchiv

Fernseherziehung

Im Alltag ist es nicht immer einfach, die Wünsche von Kindern und einen angemessenen Fernsehumgang unter einen Hut zu bringen. Schließlich wollen die Mädchen und Jungen gerne möglichst viel Zeit vor dem Fernseher verbringen oder sind gerade auf das Programm neugierig, das nicht für ihr Alter geeignet ist. So sind Eltern ständig gefordert. Bei allem Verständnis für die kindliche Sichtweise und deren Bedürfnisse: Es müssen das rechte (Medien-)maß ausgehandelt und vernünftige Regeln vereinbart werden, die allen gerecht werden. Wenn der Fernsehkonsum überhandnimmt, müssen Eltern auch mal Grenzen ziehen und vor allem konsequent bleiben. Hier finden Sie Informationen, Tipps und Anregungen, wie das alles gelingt.

  • Schule von zu Hause aus: Lernen digital?

    Schule von zu Hause aus: Lernen digital?

    Der Schulbetrieb hat zwar wieder begonnen, der Unterricht findet aber weiterhin auch zu Hause statt. Wie erleben haben Kinder und Eltern „Homeschooling“ in Zeiten von Corona? Welche Medien kamen in den Einsatz? Was hat die Kinder beim Lernen unterstützt? FLIMMO hat dazu mit fünf Familien gesprochen.*

     

    Lernen virtuell und mit Erklärvideos

    Um den Unterricht zu unterstützen, haben Lehrkräfte auch auf Erklärvideos oder Folgen von Wissenssendungen aus dem TV zurückgegriffen. „Richtig gut“ fand...

  • Mehr Medienzeit wegen Corona?

    Mehr Medienzeit wegen Corona?

    Kontaktbeschränkungen, Schließungen von Kindergärten oder Einschränkungen des Schulbetriebs: Noch immer bestimmt die Covid19-Pandemie den Alltag in Deutschland. Wie gehen Familien damit um? Ist der Medienkonsum seither sprunghaft gestiegen? Welche Auswirkungen hat der Lockdown auf die Medienerziehung? FLIMMO hat mit einigen Eltern und Kindern darüber gesprochen.* 

    Alles anders

    Medien spielen bei der Beschäftigung von Kindern, die daheim bleiben müssen, eine große Rolle. Nach Aussagen von...

  • Interview: Medienerziehung in Zeiten von Corona

    In Zeiten von Corona sind Medientipps und Hinweise zum guten Umgang mit Fernsehen, Handy und Co. mehr denn je gefragt. Zum Thema „Kinder mit Videos beschäftigen? Gute Idee?!“ hat der Offene Kanal...

  • Zweiter Weltkrieg im Fernsehen

    Das Ende des Zweiten Weltkriegs jährt sich am 8. Mai 2020 zum 75. Mal. Dieses wichtige Ereignis wird von vielen Fernsehsendern aufgegriffen und in fiktionalen und dokumentarischen Formaten behandelt....

  • Inszenierte Liebe: Dating-Shows auf Höhenflug

    Dass mit dem Frühling auch die romantischen Gefühle erwachen, ist nicht nur eine alte Weisheit. Auch die Bewegtbildangebote greifen das Thema Frühlingsgefühle auf. Die Fernsehsender und...

  • Angebote für Daheim vom Medienführerschein Bayern

    Aus gegebenem Anlass verbringen Kinder gerade viel Zeit daheim. Sie erleben dabei, dass Medien im Familienalltag eine enorm wichtige Rolle spielen und auch ihre eigene Mediennutzung nimmt zu. So ist...

  • Obdachlos auf Probe – Die harte Realität als Experiment

    Wie fühlt es sich an, nichts zu besitzen, als das, was man am Körper trägt? Und völlig allein auf sich gestellt zu sein, ohne Freunde, ohne Bekannte oder Helfer? In dem neuen Format „Prominent und...

  • Ob drinnen oder draußen: Abwechslung tut gut!

    Das Training fällt aus, der Spielplatz ist tabu, Freunde treffen ist nicht erlaubt ... was tun wenn den Kindern die Decke auf den Kopf fällt und Eltern so langsam die Ideen ausgehen? FLIMMO stellt...


FLIMMO bespricht das aktuelle Fernsehprogramm und gibt Tipps zur Fernseherziehung. Bewertet werden Sendungen, die 3- bis 13- jährige Mädchen und Jungen gerne sehen oder mit denen sie als Mitseher in Berührung kommen. Um einen schnellen Überblick zu bieten, sind die Sendungen in drei Rubriken eingeteilt.

Was bedeuten die Rubriken?

Kinder finden's prima

Von Sendungen in dieser Rubrik sind Kinder angetan. Auch wenn nicht alles den Geschmack der Erwachsenen trifft, "Kinder finden's prima".

Mit Ecken und Kanten

Sendungen in dieser Rubrik werden von Kindern gemocht, haben aber auch „Ecken und Kanten“. Sie enthalten Bestandteile, die Kindern nicht nur gut tun.

Nicht für Kinder

Sendungen in dieser Rubrik enthalten Bestandteile, die für Kinder schwer verkraftbar sind. Am besten hält man Kinder davon fern, da sie überfordert, verunsichert oder geängstigt werden können.

 

Copyright © Programmberatung für Eltern e.V. 1997 - 2020

Zum Seitenanfang