Flimmo.tv
Suchen in:
Aktuelles TV-Programm Sendungsarchiv

Tipps für die Fernsehfeiertage

28. November 2003

Angesichts des Überangebots, der zahlreichen Ecken und Kanten und einiger echter "Härtefälle", mit dem das Programm aufwartet, sollte man den Fernsehwünschen der Mädchen und Jungen nicht einfach freien Lauf lassen. Um mit der ganzen Familie "heil" durchs Programm zu kommen, hier einige Tipps und Anregungen:

Gemeinsam Interessantes herauspicken Gerade wenn soviel geboten wird, wie an den Feiertagen an Weihnachten und Neujahr, ist eine gute Auswahl Pflicht. Wichtig ist, dass den Kinder dabei ein Mitspracherecht gewährt wird und dass auch ihre Wünsche besprochen werden.

Fernsehen ruhig mal zum Familienereignis machen Den meisten Kindern macht es viel mehr Spaß, sich gemeinsam mit dem Rest der Familie einen spannenden Film anzusehen als alleine. Für die Eltern bietet so ein gemeinsames Filmerlebnis die Chance, mit dem Nachwuchs über das Gesehene ins Gespräch zu kommen. Einige Programmhighlights bieten sich für solch Fernseh-Familienereignisse besonders an wie z.B. "Monty Spinnerratz" auf RTL.

Mit dem Videorekorder Vorratshaltung betreiben Damit sowohl Kinder als auch Erwachsene nicht unter Druck geraten, nur ja nichts an interessanten Sendungen zu verpassen, kann der Videorecorder Abhilfe schaffen. Das Aufgezeichnete kann man später in aller Ruhe gucken, wenn mal wieder nichts Spannendes auf dem Programm steht.

Fernseherziehung: Ein Fall für die ganze Familie Die besten Regelungen nützen nichts, wenn bei Oma oder Opa, bei Tanten und anderen Verwandten alles erlaubt ist, was daheim verboten ist. Deshalb ist es wichtig, bei den Absprachen zur Fernseh- und Mediennutzung von Kindern die Verwandtschaft mit einzubeziehen. Was zu Hause nicht angeschaut werden darf, muss auch bei den Großeltern tabu sein!

FLIMMO bespricht das aktuelle Fernsehprogramm und gibt Tipps zur Fernseherziehung. Bewertet werden Sendungen, die 3- bis 13- jährige Mädchen und Jungen gerne sehen oder mit denen sie als Mitseher in Berührung kommen. Um einen schnellen Überblick zu bieten, sind die Sendungen in drei Rubriken eingeteilt.

Was bedeuten die Rubriken?

Kinder finden's prima

Von Sendungen in dieser Rubrik sind Kinder angetan. Auch wenn nicht alles den Geschmack der Erwachsenen trifft, "Kinder finden's prima".

Mit Ecken und Kanten

Sendungen in dieser Rubrik werden von Kindern gemocht, haben aber auch „Ecken und Kanten“. Sie enthalten Bestandteile, die Kindern nicht nur gut tun.

Nicht für Kinder

Sendungen in dieser Rubrik enthalten Bestandteile, die für Kinder schwer verkraftbar sind. Am besten hält man Kinder davon fern, da sie überfordert, verunsichert oder geängstigt werden können.

 

Copyright © Programmberatung für Eltern e.V. 1997 - 2019

Zum Seitenanfang