Flimmo.tv
Suchen in:
Aktuelles TV-Programm Sendungsarchiv

Dokumentationen aus dem Krankenhausalltag: Für Kinder nicht geeignet

26. November 2020
Dokumentationen aus dem Krankenhausalltag: Für Kinder nicht geeignet

Immer wieder zeigen private Fernsehsender Reality-TV-Sendungen, die die Welt der Medizin in den Mittelpunkt rücken. Ein aktuelles Beispiel ist die RTL-Sendung „Im Einsatz – Jede Sekunde zählt“, die von Montag bis Freitag um 15.00 Uhr zu sehen ist. Hier werden Rettungskräfte bei ihrem realen, nicht gespielten Berufsalltag von der Kamera begleitet – von der Unfallstelle bis hin zur Reanimation in der Klinik. Neben den Krankheitsdiagnosen und -behandlungen spielen auch die persönlichen Schicksale der Patienten eine Rolle. Das Prinzip der Sendung: Krankheit und Leid als Zuschauermagnet.

Für Kinder ungeeignet

Auch wenn die Sendungen nicht explizit auf Kinder ausgerichtet sind, laden die packenden Krankheitsfälle und teilweise lebensbedrohlichen Situationen bereits das jüngere Fernsehpublikum zum Mitfiebern ein. Ihnen kann das Geschehen allerdings schnell zu viel werden und sie überfordern – vor allem, da es sich um reale Notfälle handelt. Geschickte Montage und effektvolle musikalische Untermalung können den Effekt noch verstärken. Wenn Kinder Interesse an medizinischen Themen äußern, sollten Eltern lieber kindgerechte Alternativen anbieten. Beispielsweise werden im Wissensmagazin „Operation Autsch!“ Vorgänge im menschlichen Körper und deren Behandlung kindgerecht aufbereitet. Hier kommen medizinbegeisterte Kinder auf ihre Kosten, ohne mit verheerendem Leid und einer verzerrten Wirklichkeit konfrontiert zu werden.

 

 

Copyright © Programmberatung für Eltern e.V. 1997 - 2021

Zum Seitenanfang