Flimmo.tv
Suchen in:
Aktuelles TV-Programm Sendungsarchiv

"Eberhofer-Krimis" - Für Kinder nicht geeignet

16. August 2019
"Eberhofer-Krimis" - Für Kinder nicht geeignet

Vom „Dampfnudelblues“ bis hin zum „Leberkäsjunkie“: Filme rund um den eigenwilligen Dorfpolizisten Franz Eberhofer begeistern seit mehreren Jahren ein breites Publikum. Der sechste Film der Reihe ist aktuell im Kino zu sehen, sein Vorgänger „Sauerkrautkoma“ läuft am 19. August 2019 um 20.15 Uhr im Ersten. Die Mischung aus schwarzem Humor, absurden Mordfällen und bayerischer Gemütlichkeit findet bei vielen Zuschauern Gefallen. Kindern sollten die Filme dennoch nicht zugemutet werden.

Für Kinder schwer einzuordnen

Auch für Kinder können die bayerischen Krimi-Komödien durchaus einen Reiz haben. Ihnen kann das Filmgeschehen allerdings in mehrfacher Hinsicht doch zu viel werden. Vor allem können die – mal mehr, mal weniger drastisch inszenierten – Mordfälle ihnen nahegehen, sie erschrecken oder belasten. Dass die Verbrechen in einen humoristischen Kontext eingebettet werden, kann zu Verunsicherungen führen. Auch das restliche Filmgeschehen ist für Kinder nur bedingt geeignet. Der schwarze und zynische Humor erschließt sich ihnen häufig nicht. Noch dazu bedient sich die Filmreihe einer großen Bandbreite an Klischees und Stereotypen. Das zeigt sich nicht nur an einer vorurteilsbelasteten Darstellung der Dorfbevölkerung, sondern vor allem an überholten Rollenklischees: Frauen werden als ichbezogen und zickig dargestellt, Männer haben es lieber gemütlich, wollen sich keinesfalls binden und konsumieren dabei raue Mengen an Alkohol. Da Kinder den hintergründigen Humor noch nicht entlarven können, vermittelt die Filmreihe ihnen fragwürdige Rollenvorbilder. Deshalb sollten die Eberhofer-Krimis Kindern noch vorenthalten werden.

 

Copyright © Programmberatung für Eltern e.V. 1997 - 2019

Zum Seitenanfang