Flimmo.tv
Suchen in:
Aktuelles TV-Programm Sendungsarchiv

Fernsehen nonstop - Grund zur Sorge?

01. Dezember 1997
Fernsehen nonstop - Grund zur Sorge?

Bekommen Kinder vom Fernsehen mal wieder nicht genug, ist das nicht sofort ein Grund, sich Sorgen zu machen. Auch Kinder nutzen das Fernsehen, um sich auszuklinken oder zurückzuziehen. Hält die Fernsehlust jedoch längere Zeit unvermindert an, drehen sich Erzählungen und Gespräche immer mehr um Fernsehsendungen oder -helden, dann sollte der Sache auf den Grund gegangen werden. Hinter dem Dauerfernsehen kann ein Kind ernsthafte Schwierigkeiten verbergen, wenn es etwa mit Gleichaltrigen oder in der Schule nicht zurecht kommt oder sich unverstanden und zurückgesetzt fühlt. Oft helfen schon kleine Anstöße von außen, damit Kinder selbst Wege aus ihren Schwierigkeiten finden.

FLIMMO bespricht das aktuelle Fernsehprogramm und gibt Tipps zur Fernseherziehung. Bewertet werden Sendungen, die 3- bis 13- jährige Mädchen und Jungen gerne sehen oder mit denen sie als Mitseher in Berührung kommen. Um einen schnellen Überblick zu bieten, sind die Sendungen in drei Rubriken eingeteilt.

Was bedeuten die Rubriken?

Kinder finden's prima

Von Sendungen in dieser Rubrik sind Kinder angetan. Auch wenn nicht alles den Geschmack der Erwachsenen trifft, "Kinder finden's prima".

Mit Ecken und Kanten

Sendungen in dieser Rubrik werden von Kindern gemocht, haben aber auch „Ecken und Kanten“. Sie enthalten Bestandteile, die Kindern nicht nur gut tun.

Nicht für Kinder

Sendungen in dieser Rubrik enthalten Bestandteile, die für Kinder schwer verkraftbar sind. Am besten hält man Kinder davon fern, da sie überfordert, verunsichert oder geängstigt werden können.

 

Copyright © Programmberatung für Eltern e.V. 1997 - 2020

Zum Seitenanfang