Flimmo.tv
Suchen in:
Aktuelles TV-Programm Sendungsarchiv

Schwere Kost behutsam verpackt

09. November 2018
Schwere Kost behutsam verpackt

Am 9. und 10. November nimmt sich KiKA mithilfe zweier Kinderfilme einem dunklem Kapitel der Weltgeschichte an: Sensibel und auf kindgerechte Weise werden die komplexen jedoch bedeutsamen Themen Zweiter Weltkrieg und Holocaust auf den Bildschirm gebracht.

Für ältere und jüngere Zuschauer

Für Kinder ab elf Jahren macht das Drama „Fannys Reise“ erfahrbar, wie Menschen bzw. Kinder in Zeiten des Krieges unter Vorurteilen und Gewalt zu leiden haben. Der Film handelt vom jüdischen Mädchen Fanny, die eine Gruppe von Kindern bei ihrer beschwerlichen Flucht in die Schweiz anführt. Der etwa 90-minütige Spielfilm ist zwar eher ernst in Szene gesetzt, dennoch kommen Entspannungsmomente nicht zu kurz. Auch stehen Themen wie Mut, Freundschaft und Selbstständigkeit im Vordergrund, das verantwortungsvolle Mädchen Fanny kann dabei als Vorbild dienen.

Für Kinder ab sieben Jahren greift der Puppentrickfilm „Chika, die Hündin im Ghetto“ anhand der Freundschaft zwischen einem Jungen und einem Hund die Verhältnisse der jüdischen Ghettos der damaligen Zeit auf. Der 15-minütige Kurzfilm erzählt die Geschichte vom kleinen Mikasch, der aus Angst vor den bösen Soldaten seine geliebte Hündin abgeben und sich selbst in einer Höhle unter dem Haus verstecken muss. Die Figuren sind dabei so liebenswert gestaltet, dass Kinder von der schwierigen Thematik nicht überfordert werden. Anknüpfungspunkte finden sie im freundlichen Mikasch, dessen Eltern sich liebevoll um ihn kümmern und alles dafür tun, dass ihr Sohn in Sicherheit ist.

Krieg im Kinderfernsehen

Beide Filme verfolgen den Ansatz, Kindern die Geschehnisse des Zweiten Weltkriegs und damit ein Stück Zeitgeschichte näherzubringen. Die Machart ist dabei je nach Altersgruppe kindgerecht, wobei auf drastische Bilder verzichtet wird. Dennoch ist die Thematik keine leichte Kost, kann nachdenklich stimmen und Fragen aufwerfen. Das gilt vor allem für jüngere Kinder oder empfindsame Gemüter. Auch wenn beide Filme ein gutes Ende haben: In jedem Fall sollten Eltern für Fragen und Erklärungen zur Verfügung stehen oder am besten gemeinsam mit den Kindern fernsehen.

Die Filme sind im KiKA zu sehen: „Fannys Reise“ am 9. November um 19.30 Uhr, „Chika, die Hündin im Ghetto" am 10. November um 15.30 Uhr.

 

Copyright © Programmberatung für Eltern e.V. 1997 - 2018

Zum Seitenanfang