Flimmo.tv
Suchen in:
Aktuelles TV-Programm Sendungsarchiv

Thema Kindesmisshandlung im ZDF

15. November 2019
Thema Kindesmisshandlung im ZDF

Am Montag, dem 18. November 2019, zeigt das ZDF um 20.15 Uhr den Spielfilm „Stumme Schreie“, der sich dem Thema Kindesmisshandlung widmet. Die junge Assistenzärztin Jana Friedrich kommt in der Rechtsmedizin regelmäßig mit Kindern in Kontakt, deren Verletzungen darauf hindeuten, dass sie zu Hause geschlagen oder missbraucht werden. Nicht nur die verletzten Kinder schockieren Jana, sondern auch die Tatsache, dass die Täter kaum zur Rechenschaft gezogen werden können. Als sie mit einem toten Säugling konfrontiert wird, setzt sie alles daran, die Verantwortlichen hinter Gitter zu bringen, auch mit Mitteln jenseits des Erlaubten. Dabei verliert sie allerdings nicht nur ihren Job, sondern bringt sich auch selbst in Gefahr.

Für Kinder unzumutbar

Der Spielfilm und die im Anschluss gesendete Dokumentation „Tatort Kinderzimmer“ gehen einen wichtigen Schritt, um das Thema Kindesmisshandlung zu enttabuisieren und darüber aufzuklären. Kindern sollten die Filme jedoch unter keinen Umständen zugemutet werden. Allein die bedrückende Stimmung kann ihnen zusetzen. Die Darstellung von geprügelten und verletzten Kindern kann sie zudem stark belasten. Auch das Ausbleiben eines positiven Endes macht den Film für Kinder kaum zu ertragen. Denn obwohl es Jana gelingt, die Geschwister des toten Babys aus ihrem gefährlichen Umfeld zu lösen, bleibt die Gewissheit, dass die Hilfe für viele Kinder zu spät kommt.

Um Kinder vor Misshandlungen zu schützen, ist es wichtig, ihre Selbstbewußtsein zu stärken und ihnen ihre Rechte nahe zu bringen. Dies sollte allerdings nicht anhand eines Films für ein erwachsenes Publikum geschehen. Stattdessen empfehlen sich Kinderbücher, die speziell zu diesem Zweck in kindgerechter Form verfasst worden sind. Ein solches Buch ist beispielsweise „Mein Körper gehört mir“ von pro familia.

 

Copyright © Programmberatung für Eltern e.V. 1997 - 2019

Zum Seitenanfang