Flimmo.tv
Suchen in:
Aktuelles TV-Programm Sendungsarchiv

Heidi

06. März 2020
Heidi

Der erste Roman um das junge Waisenmädchen Heidi, das zu ihrem einsiedlerischen Großvater auf die Alm zieht, erschien bereits Ende des 19. Jahrhunderts. Seitdem entstanden viele Varianten der Geschichte in Form von Zeichentrick-, Animations-, Spielfilmen und -serien. Doch mit den visuellen Medien nicht genug, gibt es Printmedien wie auch Spielsachen und Hörbücher mit dem aufgeweckten Mädchen.

Zum Schauen

Im Jahr 1920 erschien der erste Heidi-Film, ein Stummfilm. Seit dem Jahr 1952, als der erste deutschsprachige Heidi-Film erschien, wurden zahlreiche Versionen des Kinderbuchklassikers veröffentlicht, zu Beginn noch in Schwarz-Weiß, die allesamt die Geschichte der jungen Waise und ihrer Freunde von der Alm erzählen. Besonders neuere Verfilmungen, wie der 2015 erschienene Spielfilm, sprechen auch heute noch Schulkinder an. In den 1970-er Jahren war die japanische Zeichentrickserie „Heidi“ sehr populär. Diese wurde 2015 durch eine europäische Animationsserie abgelöst. Letztere läuft immer in Doppelfolgen am Sonntagmorgen um 6.10 Uhr auf ZDF und ist besonders für Vorschulkinder geeignet. Ganze Folgen gibt es außerdem sowohl auf kika.de als auch in der ZDF-Mediathek zum kostenlosen Streaming.

Zum Spielen

Im Kinderbereich der ZDF-Homepage finden sich kostenfreie Ausmalbilder und kleinere Online-Spiele wie Bilderrätsel und Quiz zur Serie für Kinder im Vorschulalter. Daneben gibt es im Spielwarenhandel Puzzles, Brettspiele und verschiedene Playmobil-Sets rund um Heidi und ihre Freunde von der Alm.

Als App

In der App „Heidi Bergabenteuer“ können Kinder (bis ca. 4 Jahre) Heidis farbenfrohe Welt der Schweizer Alpen besser kennenlernen. Die App gibt es im App-Store von Apple zu kaufen. In den zehnminütigen, werbefreien Minispielen können Vorschulkinder ihr Vokabular erweitern und das Zählen üben. Eltern sollten allerdings beachten, dass die App auf private Daten wie beispielsweise Kontakte oder Fotos zugreifen kann.

Zum Hören

Gerade für Vorschulkinder können Hörspiele eine gute Abwechslung zum Fernsehschauen sein. Und so vielfältig wie die Bewegtbildangebote (Serien, Spielfilme) sind auch die Hörspiele, Hörbücher und Musik-CDs rund um Heidis Abenteuer.

Zum Lesen

Abgesehen von dem Original aus dem Jahre 1880 gibt es auch neuere Bücher, wie Vorlese- und Gute-Nacht-Geschichten für Vorschulkinder. Aber auch Bildbände, Mal- und Kinderbücher unterschiedlicher Autoren. Zum Spielfilm von 2015 erschien ein eigenes Buch, das besonders für Heidi-Fans im Grundschulalter spannend sein dürfte.

Fazit

Die literarische Schöpferin von „Heidi“, Johanna Spyri, hatte damals wahrscheinlich nicht damit gerechnet, dass ihre Romanfigur auf unterschiedlichsten Produkten beworben wird und bis ins 21. Jahrhundert in deutschen Kinderzimmern vertreten ist. Dabei eignen sich einige der Artikel gut als Geschenk oder Mitbringsel, doch genauso sehr kann es Spaß machen, die Abenteuer von Heidi und ihren Freunden einfach draußen in der Natur zusammen nachzuspielen – ganz ohne Geld auszugeben. Und als echter Heidi-Fan geht einem natürlich nichts über frische Luft.

FLIMMO bespricht das aktuelle Fernsehprogramm und gibt Tipps zur Fernseherziehung. Bewertet werden Sendungen, die 3- bis 13- jährige Mädchen und Jungen gerne sehen oder mit denen sie als Mitseher in Berührung kommen. Um einen schnellen Überblick zu bieten, sind die Sendungen in drei Rubriken eingeteilt.

Was bedeuten die Rubriken?

Kinder finden's prima

Von Sendungen in dieser Rubrik sind Kinder angetan. Auch wenn nicht alles den Geschmack der Erwachsenen trifft, "Kinder finden's prima".

Mit Ecken und Kanten

Sendungen in dieser Rubrik werden von Kindern gemocht, haben aber auch „Ecken und Kanten“. Sie enthalten Bestandteile, die Kindern nicht nur gut tun.

Nicht für Kinder

Sendungen in dieser Rubrik enthalten Bestandteile, die für Kinder schwer verkraftbar sind. Am besten hält man Kinder davon fern, da sie überfordert, verunsichert oder geängstigt werden können.

 

Copyright © Programmberatung für Eltern e.V. 1997 - 2020

Zum Seitenanfang