Flimmo.tv
Suchen in:
Aktuelles TV-Programm Sendungsarchiv

Kindesentführung, Mißbrauch ... Für Kinder kaum auszuhalten

01. Dezember 1997

Kind entführt, mißbraucht, unheilbar krank, in Gefahr ... Immer häufiger finden sich im Abendprogramm Spielfilme mit dieser Thematik. Völlig unabhängig davon, wie sensibel und filmisch hochwertig derartige Geschichten erzählt werden, Kinder sind von ihnen emotional betroffen, manchmal sehr stark. Denn es sind Mädchen und Jungen der eigenen Generation, denen hier Schlimmes zustößt oder angetan wird. Intensives Mitempfinden mit den Filmkindern ist nur eine der möglichen Reaktionen. Sich in deren Situation hineinzubegeben oder diese ins eigene Lebensumfeld zu übertragen sind weitere. Das Geschehen aus der Distanz zu betrachten und rationale Erklärungen heranzuziehen, ist Kindern noch nicht oder erst sehr begrenzt möglich; je jünger die Kinder sind, desto weniger können sie auf solche Strategien zurückgreifen. Und so sind ihre Reaktionen in erster Linie emotional, in ihrer Heftigkeit abhängig von der Dramatik des gezeigten Geschehens, und oft steht am Ende Angst. Ein Gefühl, mit dem Kinder schwer fertig werden, egal, ob es von Dingen im Fernsehen oder in der Wirklichkeit ausgelöst wird.

 

Copyright © Programmberatung für Eltern e.V. 1997 - 2018

Zum Seitenanfang