Flimmo.tv
Suchen in:
Aktuelles TV-Programm Sendungsarchiv

Operation Arktis

11. Februar 2016
Operation Arktis

Weil sie ihren Vater heimlich besuchen wollen, starten die Geschwister Julia, Sindre und Ida zu einer Nordpolexpedition. Leider landen sie versehentlich auf einer eisigen Insel, wo sie allein zurückgelassen werden. Um zu überleben, müssen die drei Geschwister zusammenhalten, denn hier gibt es heftige Schneestürme, Kälte und Eisbären – und nichts zu essen. Eine Herausforderung jagt die nächste und die Geschwister erfahren, dass sie füreinander da sein müssen, um zu überleben. Als es ihnen gelingt, ein altes Funkgerät in Gang zu setzen, können sie Hilfe holen und sich schließlich von ihren Eltern retten lassen. Für ältere Kinder und Fans spannender Geschichten ist "Operation Arktis" genau richtig. Das gefährliche Abenteuer der drei Kinder ist außergewöhnlich fesselnd und trotzdem kindgerecht umgesetzt. Den Jüngeren kann es allerdings zu aufregend werden. Auch bei Kindern ab Ende des Grundschulalters empfiehlt es sich, diesen Film mit den Eltern zusammen anzusehen. Die atemberaubenden Naturaufnahmen im ewigen Eis und die Tierdarstellungen machen den Film zu einem Erlebnis für die ganze Familie. "Operation Arktis" läuft am Freitag um 19.02.2016 um 19.30Uhr auf KiKA.

FLIMMO bespricht das aktuelle Fernsehprogramm und gibt Tipps zur Fernseherziehung. Bewertet werden Sendungen, die 3- bis 13- jährige Mädchen und Jungen gerne sehen oder mit denen sie als Mitseher in Berührung kommen. Um einen schnellen Überblick zu bieten, sind die Sendungen in drei Rubriken eingeteilt.

Was bedeuten die Rubriken?

Kinder finden's prima

Von Sendungen in dieser Rubrik sind Kinder angetan. Auch wenn nicht alles den Geschmack der Erwachsenen trifft, "Kinder finden's prima".

Mit Ecken und Kanten

Sendungen in dieser Rubrik werden von Kindern gemocht, haben aber auch „Ecken und Kanten“. Sie enthalten Bestandteile, die Kindern nicht nur gut tun.

Nicht für Kinder

Sendungen in dieser Rubrik enthalten Bestandteile, die für Kinder schwer verkraftbar sind. Am besten hält man Kinder davon fern, da sie überfordert, verunsichert oder geängstigt werden können.

 

Copyright © Programmberatung für Eltern e.V. 1997 - 2020

Zum Seitenanfang