Flimmo.tv
Suchen in:
Aktuelles TV-Programm Sendungsarchiv

Serien-Remakes - Nichts für Kinder

09. September 2019
Serien-Remakes - Nichts für Kinder

Ob im Kino, im TV oder bei Streaming-Anbietern: Viele TV-Hits von früher werden neu aufgelegt. FLIMMO hat zwei aktuelle Fernseh-Remakes genauer unter die Lupe genommen. Aus pädagogischer Sicht ist Vorsicht geboten.

Magnum P.I. (VOX)

Der ehemalige Marine-Soldat Thomas Magnum ist nach Hawaii zurückgekehrt und beginnt eine neue Karriere als Privatdetektiv. Unterstützt wird der kampferprobte Schnüffler von seinen Militärkumpels TC und Rick sowie der britischen Ex-Agentin Higgins. Die Truppe gibt alles, um Menschen in Notsituationen zu helfen.

Schlägereien, Action und lässige Sprüche

Mit der Mischung aus Spannung, Action und einer Prise Humor kann der neue Magnum auch ältere Kinder und Teenager von heute begeistern. Spannungsgeladene Actionszenen mit massivem Waffeneinsatz und körperlicher Gewalt können Kinder allerdings überfordern. Außerdem wird der Eindruck vermittelt, dass man nur mit Gewalt ans Ziel kommt.

 

Charmed (sixx)

Das Leben der Schwestern Maggie, Mel und Macy gerät völlig aus den Fugen, als sie erfahren, dass sie Hexen sind. Zu allem Überfluss müssen sie erst lernen, ihre übernatürlichen Kräfte zu kontrollieren. Nur so können sie gegen Dämonen kämpfen, die sie regelmäßig heimsuchen, und Unschuldige beschützen.

Nervenkitzel und Gänsehaut

Gerade auf ältere Kinder übt die Serie durchaus ihren Reiz aus: Der Kampf Gut gegen Böse, das turbulente Privat- und Liebesleben der Schwestern und ihr Mut und Zusammenhalt laden zum Mitfiebern ein. Aber physische und magische Auseinandersetzungen sind in der Serie an der Tagesordnung. Um das Böse zu besiegen, scheint Gewalt das einzige Mittel zu sein. Zudem können die gruseligen Gestalten aus der Unterwelt für reichlich Schrecken sorgen. Vor allem, wenn die furchteinflößenden Wesen plötzlich auftauchen und die Schwestern ohne Vorwarnung angreifen, kann das Kindern Angst einjagen.

 

Copyright © Programmberatung für Eltern e.V. 1997 - 2019

Zum Seitenanfang