Flimmo.tv
Suchen in:
Aktuelles TV-Programm Sendungsarchiv

"Wuffel, der Wunderhund"

02. August 2019
"Wuffel, der Wunderhund"

Die frischgebackene Patchwork-Familie Brockmann-Bell staunt nicht schlecht, als sie bei ihrer Rückkehr nach Hause eine flauschige Überraschung erwartet: ein kleiner roter Pudelwelpe, der offensichtlich durch die Katzenklappe ins Haus geschlüpft ist. Tochter Evi und ihr Stiefbruder Tom sind sofort begeistert und taufen das Fellknäuel kurzerhand auf den Namen Wuffel. Als sich dann auch noch herausstellt, dass Wuffel sprechen kann, ist auch den Eltern klar, dass er nun zur Familie gehört. Von nun an gibt es im Hause Brockmann-Bell kaum eine ruhige Minute, denn der quirlige Vierbeiner hält die Familie gehörig auf Trab. Doch egal, wie viel Unfug Wuffel auch anstellt, am Ende kann ihm niemand lange böse sein.

Tierische Unterhaltung für Kinder

Gerade Kinder im Vor- und Grundschulalter sind von der Idee, mit ihren Kuschel- oder Haustieren sprechen zu können, begeistert. Da kommt Wuffel mit seiner cleveren und niedlichen Art natürlich besonders gut an. Die kurzweiligen Folgen erzählen dazu alltägliche Anekdoten aus dem Leben der jungen Patchwork-Familie. Kinder können sich in Evi und Tom hineinversetzen und mit ihren Wünschen und Problemen mitfiebern. Die zehnminütigen Folgen werden dabei auch jüngeren Kindern ab etwa fünf Jahren nicht zu langwierig und der einfache Slapstickhumor bringt Groß und Klein zum Lachen. Die britische Familienserie „Wuffel, der Wunderhund“ läuft immer samstags ab 7:45 im ZDF.

 

Copyright © Programmberatung für Eltern e.V. 1997 - 2019

Zum Seitenanfang