Flimmo.tv
Suchen in:
Aktuelles TV-Programm Sendungsarchiv

Spuren des Bösen: Zauberberg

Als die sechsjährige Tochter Aline der Chirurgin Dr. Staller verschwindet, wird der Psychologe Dr. Brock hinzugezogen. Sein ehemaliger Patient, der schizophrene Max Rieger, wird der Entführung verdächtigt. Es stellt sich aber heraus, dass Monika Kramer das Mädchen entführt hat, weil sie Dr. Staller für den Tod ihrer eigenen Tochter verantwortlich macht. Sie fordert von der Ärztin, sich die rechte Hand abzuschneiden. Durch Brocks Verhörgeschick kann Aline unversehrt gefunden werden. Unklar bleibt, ob Dr. Staller die blutige Selbstamputation überlebt. Auf Grund des Unwissens über Alines Verbleib herrscht eine durchgehend bedrohliche Stimmung, die Kinder verunsichern kann. Besonders ängstigen kann Kinder die drastische Darstellung der Amputation.

Originaltitel:
keine Angabe

Genre:
Krimi-Reihe

Herstellungsland-/jahr:
keine Angabe , keine Angabe

Regie:
Andreas Prochaska

Darsteller:

Nicht für Kinder

Sendungen in dieser Rubrik enthalten Bestandteile, die für Kinder schwer verkraftbar sind. Am besten hält man Kinder davon fern, da sie überfordert, verunsichert oder geängstigt werden können. Wenn Kinder solche Sendungen aus eigenem Antrieb oder als „Mitseher“ anschauen, brauchen sie Zuwendung oder Erklärung, um das Gesehene zu verarbeiten. In Gegensatz zu den anderen beiden Rubriken wird hier nicht die Sichtweise der Kinder eingenommen, sondern beschrieben, welche Elemente für sie problematisch sind. Die Zuordnung zu dieser Rubrik sagt nichts über die Qualität der jeweiligen Sendung aus.

 

Copyright © Programmberatung für Eltern e.V. 1997 - 2019

Zum Seitenanfang