Flimmo.tv
Suchen in:
Aktuelles TV-Programm Sendungsarchiv

Familienfilm zum Thema Flucht: Binti - es gibt mich!

08. Mai 2020
Familienfilm zum Thema Flucht: Binti - es gibt mich!

Als illegale Einwanderer ohne Papiere leben die zwölfjährige Binti und ihr kongolesischer Vater in ständiger Angst vor der Polizei. Binti ist eine leidenschaftliche Filmerin; in ihren selbstgedrehten Videos lässt sie sich nichts von ihren Sorgen anmerken. Ihr Traum ist es, mit den Clips berühmt zu werden, und so gibt sie sich stets selbstbewusst und unbekümmert. Erst als sie im Stadtpark auf den eigenbrötlerischen Opaka-Fan Elias trifft, erzählt sie ihm von ihrem Geheimnis. Und obwohl die beiden unterschiedlicher nicht sein könnten, entwickelt sich zwischen den Kindern bald eine einzigartige Freundschaft. Als Elias' Mutter Binti und ihren Vater bei sich einziehen lässt, scheint sich alles perfekt zu entwickeln. Gemeinsam planen die neuen Freunde ein Straßenfest – und ihre Eltern finden sogar immer mehr Interesse aneinander. Doch der Spaß nimmt ein jähes Ende, als Binti und ihr Vater von der Polizei aufgegriffen werden. Zum Glück können Elias und seine Mutter ihre Abschiebung in letzter Sekunde verhindern.

Lustig und lehrreich zugleich

Der belgisch-niederländische Familienfilm widmet sich den ernsten Themen Flucht und Asyl auf einfühlsame Art und Weise. So lernen Kinder viel über die Situation von Geflüchteten und ihre Ängste und Gefahren, ohne dabei überfordert zu werden. Für Entspannungsmomente sorgen Bintis lustige selbstgedrehte Videos, die besonders Kinder ab dem Grundschulalter zum Lachen bringen. Mit ihrem Mut und Tatendrang ist Binti außerdem eine tolle Identifikationsfigur und auch Elias ist mit seinem leidenschaftlichen Engagement für den Artenschutz ein inspirierendes Vorbild. Besonders schön mitanzusehen ist vor allem aber die Freundschaft zwischen den beiden ungleichen Kindern: Während Elias einiges von der aufgeweckten und medienaffinen Binti lernen kann, zeigt er ihr, dass Anderssein nichts schlimmes ist. Gegenseitig helfen und unterstützen sich die Freunde, bis ihre Träume am Ende Wirklichkeit werden. „Binti – es gibt mich!“ läuft am 15. Mai um 19:30 Uhr auf KiKA.

FLIMMO bespricht das aktuelle Fernsehprogramm und gibt Tipps zur Fernseherziehung. Bewertet werden Sendungen, die 3- bis 13- jährige Mädchen und Jungen gerne sehen oder mit denen sie als Mitseher in Berührung kommen. Um einen schnellen Überblick zu bieten, sind die Sendungen in drei Rubriken eingeteilt.

Was bedeuten die Rubriken?

Kinder finden's prima

Von Sendungen in dieser Rubrik sind Kinder angetan. Auch wenn nicht alles den Geschmack der Erwachsenen trifft, "Kinder finden's prima".

Mit Ecken und Kanten

Sendungen in dieser Rubrik werden von Kindern gemocht, haben aber auch „Ecken und Kanten“. Sie enthalten Bestandteile, die Kindern nicht nur gut tun.

Nicht für Kinder

Sendungen in dieser Rubrik enthalten Bestandteile, die für Kinder schwer verkraftbar sind. Am besten hält man Kinder davon fern, da sie überfordert, verunsichert oder geängstigt werden können.

 

Copyright © Programmberatung für Eltern e.V. 1997 - 2020

Zum Seitenanfang