Flimmo.tv
Suchen in:
Aktuelles TV-Programm Sendungsarchiv

Renaade - Pfiffige Göre mit Herz und Verstand

23. Mai 2000
Renaade - Pfiffige Göre mit Herz und Verstand

Nervige Lehrer, angeberische Jungs und hochnäsige Mädchen können einem das Leben schon ganz schön schwer machen. Das jedenfalls findet Renaade, die Heldin der gleichnamigen Zeichentrickserie, die Mitte Juli auf Sendung gehen wird. Zwar erinnert Renaade als frecher Rotschopf durchaus an die legendäre Pippi Langstrumpf, dem Vergnügen der Grundschulkinder dürfte das aber keinen Abbruch tun.

Zum Inhalt: Mit ihrem Großvater Hans Albers und einer Punkband lebt Renaade mitten in Hamburg, wo sie für so manchen Wirbel sorgt. Doch auch wenn sie mit ihren Einfällen und Streichen die Nerven anderer immer wieder auf die Zerreißprobe stellt, ernsthaft böse kann ihr niemand sein. Denn die liebenswerte Göre hat das Herz auf dem rechten Fleck und ist stets zur Stelle, wenn andere Hilfe brauchen. Und steckt Reenade mal selbst in der Klemme, dann kann sie sich auf ihren besten Freund Pelle verlassen. Gegen die beiden haben sogar fiese Wohnungsspekulanten schlechte Karten.

FLIMMO bespricht das aktuelle Fernsehprogramm und gibt Tipps zur Fernseherziehung. Bewertet werden Sendungen, die 3- bis 13- jährige Mädchen und Jungen gerne sehen oder mit denen sie als Mitseher in Berührung kommen. Um einen schnellen Überblick zu bieten, sind die Sendungen in drei Rubriken eingeteilt.

Was bedeuten die Rubriken?

Kinder finden's prima

Von Sendungen in dieser Rubrik sind Kinder angetan. Auch wenn nicht alles den Geschmack der Erwachsenen trifft, "Kinder finden's prima".

Mit Ecken und Kanten

Sendungen in dieser Rubrik werden von Kindern gemocht, haben aber auch „Ecken und Kanten“. Sie enthalten Bestandteile, die Kindern nicht nur gut tun.

Nicht für Kinder

Sendungen in dieser Rubrik enthalten Bestandteile, die für Kinder schwer verkraftbar sind. Am besten hält man Kinder davon fern, da sie überfordert, verunsichert oder geängstigt werden können.

 

Copyright © Programmberatung für Eltern e.V. 1997 - 2020

Zum Seitenanfang