Flimmo.tv
Suchen in:
Aktuelles TV-Programm Sendungsarchiv

Criminal Confessions - Mörderische Geständnisse (Dokumentation, SuperRTL)

30. August 2019
Criminal Confessions - Mörderische Geständnisse (Dokumentation, SuperRTL)

Nicht für Kinder

Im Mittelpunkt der Sendung stehen reale Kriminalfälle, die in spannend inszenierten Rückblenden filmisch nacherzählt werden. Mittels der Verhöre von Verdächtigen ergründen und rekonstruieren die Ermittler das Geschehen rund um die Tat. Die Verdächtigen versuchen dabei meist durch raffinierte Lügen und nervenaufreibende Psychospielchen ihre Unschuld zu beweisen. Doch dank der strategisch-bedachten Vorgehensweise der Ermittler und des Einsatzes unterschiedlichster Methoden wie dem Lügendetektor-Test kommt die Wahrheit letztendlich immer ans Licht.

Die pädagogische Orientierung

Die Dokumentationsreihe ist für Kinder nicht geeignet, auch wenn brutale Szenen und verschreckende Bilder überwiegend vermieden werden. Die Realitätsnähe des Formats, eben das Aufgreifen und Aufarbeiten realer Kriminalfälle, kann Kinder emotional aufwühlen, verunsichern und ängstigen, auch wenn der Fokus der Sendung auf dem Zeigen der Videomitschnitte der Verhöre liegt. Oft werden auch noch andere Aufnahmen gezeigt, wie die von Überwachungskameras in Tatortnähe. Für die akribische Aufarbeitung der Verbrechen werden auch die bei der Lösung des Falls mitwirkenden Ermittler und Zeugen sowie zahlreiche Bekannte und Verwandte der Opfer befragt. Die Interviews werden dabei überwiegend von emotionalen Empfindungen wie Leid, Trauer, Ungewissheit und dem Bedürfnis nach Gerechtigkeit dominiert. Dadurch wird beim Rezipienten eine spezifische, vor allem aber eine bedrückende Gesamtstimmung und Gefühlslage erzeugt. Insgesamt fällt es Kindern schwer, das Geschehen in seiner Gesamtheit ausreichend zu erfassen.

Ähnliche Sendungen

  • Aktenzeichen XY ... (ZDF)
  • On the Case (SuperRTL)
  • Medical Detectives (VOX, nach 22 Uhr)
  • Autopsie (RTL II, nach 22 Uhr)

FLIMMO bespricht das aktuelle Fernsehprogramm und gibt Tipps zur Fernseherziehung. Bewertet werden Sendungen, die 3- bis 13- jährige Mädchen und Jungen gerne sehen oder mit denen sie als Mitseher in Berührung kommen. Um einen schnellen Überblick zu bieten, sind die Sendungen in drei Rubriken eingeteilt.

Was bedeuten die Rubriken?

Kinder finden's prima

Von Sendungen in dieser Rubrik sind Kinder angetan. Auch wenn nicht alles den Geschmack der Erwachsenen trifft, "Kinder finden's prima".

Mit Ecken und Kanten

Sendungen in dieser Rubrik werden von Kindern gemocht, haben aber auch „Ecken und Kanten“. Sie enthalten Bestandteile, die Kindern nicht nur gut tun.

Nicht für Kinder

Sendungen in dieser Rubrik enthalten Bestandteile, die für Kinder schwer verkraftbar sind. Am besten hält man Kinder davon fern, da sie überfordert, verunsichert oder geängstigt werden können.

 

Copyright © Programmberatung für Eltern e.V. 1997 - 2020

Zum Seitenanfang