Flimmo.tv
Suchen in:
Aktuelles TV-Programm Sendungsarchiv

Lilys Strandschatz Eiland (Animationsserie, Mo-So, KiKA)

19. Mai 2016
Lilys Strandschatz Eiland (Animationsserie, Mo-So, KiKA)

Kinder finden’s prima

Bei der Vorschulsendung „Lilys Strandschatz Eiland“ wird Kreativität großgeschrieben (ab 29. Mai im KiKA). Das zeigt sich schon an der Machart: Die Serie kommt wie eine Collage aus buntem Papier daher, deren Figuren durch die Animation Leben eingehaucht wird. Zum anderen ist die Hauptfigur durch und durch positiv: Sie strotzt vor Ideenreichtum und ermutigt das junge Publikum, der eigenen Fantasie freien Lauf zu lassen.

Der Ausgangspunkt der Handlung ist eine kleine Insel, auf der die fünfjährige Lily und ihr Vater leben. Das Meer ist der beste Spielgefährte des Mädchens: Täglich werden neue, interessante Fundstücke an den Strand gespült, aus denen Lily kleine Tierfiguren bastelt. Mit diesen segelt sie in jeder der gut 15-minütigen Folgen in ihrer Fantasie auf die Nachbarinsel Driftwood Bay, auf der ihre Werke lebendig werden und in einer kunterbunten Gemeinschaft zusammenleben. Zusammen erleben sie dort die lustigsten Abenteuer.

Lilys Welt mag auf den ersten Blick beschaulich wirken, es gibt weder Fernsehen und Co. noch das übliche Spielzeug. Langweilig wird es dem Mädchen dennoch nicht, denn mit Neugier und Entdeckerlust ausgestattet, weiß Lily sich zu beschäftigen und ihren Tag mit Freude zu verbringen. Die Serie zeigt so auf anregende Weise, wie man mit Kreativität und Fantasie auch aus scheinbar unbedeutenden Alltagsdingen aufregende Spielsachen basteln und große Abenteuer erleben kann. Auch deshalb gab es für sie schon mehrere Auszeichnungen.

Die pädagogische Orientierung

3 bis 6 Jahre: Die außergewöhnlichen Bewohner von Lilys Fantasiewelt können die Kleinsten begeistern. Die Serie ist mit ihren kurzen und in sich abgeschlossenen Handlungssträngen auf die Fernsehfähigkeiten von Vorschulkindern zugeschnitten. Mit der neugierigen und einfallsreichen Lily entdecken Fernsehanfänger die Inselwelt und erleben jede Menge kleiner Abenteuer, in denen der Zusammenhalt von Lily und ihren Inselfreunden eine große Rolle spielt.

7 bis 10 Jahre: Lilys Fantasiewelt hält jede Menge witzige Figuren parat, die Schulanfängern noch gefallen dürften. Auch Themen wie Meeresverschmutzung und Recycling stoßen in diesem Alter auf Interesse. Doch ältere Grundschulkinder werden die Figuren und Handlungen zunehmend als zu kindlich wahrnehmen. Machart und Inhalt der Serie entsprechen weder ihren Bedürfnissen noch ihren Fähigkeiten.

11 bis 13 Jahre: Für die Älteren hat die Animationsserie jeden Reiz verloren. Die kindliche Aufmachung wirkt unattraktiv und die einfachen, vorhersehbaren Handlungen können keine Spannung mehr erzeugen.

 

Copyright © Programmberatung für Eltern e.V. 1997 - 2020

Zum Seitenanfang